Startseite » Gehäuse/Komponenten »

Dynamik durch Widerstände

Spezialist für Leistungswiderstände feiert sein 100jähriges
Dynamik durch Widerstände

Dritte und vierte Generation der Familie führen heute die Geschäfte: Ernst Gehrung zusammen mit seiner Tochter Julia Horn Bild: Frizlen
Die Frizlen GmbH u. Co KG. ist Hersteller von Leistungswiderständen im Spektrum von 10 W bis einigen 100 kW. Als flexibler und schnell auf Kundenbedürfnisse reagierender Spezialist ist das Unternehmen gefragter Lieferant für Brems-, Belastungs- oder Strombegrenzungswiderstände. In Zeiten drehzahlgeregelter Frequenzumrichter-Antriebe kommt den Bremswiderständen eine wachsende Bedeutung zu. Während die Energie für die Beschleunigung aus dem Netz kommt, wird die Bremsenergie in der Regel über Widerstände abgeführt. Zu den Kunden des mittelständischen Familienunternehmens zählen Marktführer ebenso wie kleine und mittlere Unternehmen.

Im Jahr 1914 gründete der Elektro-Ingenieur Carl Frizlen die Elektron Gesellschaft für elektrische Beleuchtung, Kraftübertragung & Signalwesen m.b.H. in Ludwigsburg. Mit der Umwandlung in die Süddeutsche Elektron AG im Jahr 1922 startete er die „Fabrikation von Schaltapparaten, insbesondere Regulatoren für alle Zwecke, Anlasser für Gleich- und Drehstrom“ – ein Geschäftsbereich, der als direkter Vorgänger des heutigen Produktportfolios gelten kann. Nach überstandenem Zweiten Weltkrieg mit Kriegsproduktion und schwieriger Materialversorgung wurde 1948 die Fertigung von Anlassern, Reglern und Schiebewiderständen wieder aufgenommen. Der wenige Jahre zuvor in die Firma eingetretene Sohn des Firmengründers, Karl Frizlen, erkannte die Bedeutung des Schiffbaus als potenziellen Absatzmarkt für Gleichstromanlasser und baute diesen Produktzweig erfolgreich aus. 1960 setzte sich der Firmengründer zur Ruhe und sein Sohn Karl übernahm das Unternehmen als alleiniger Gesellschafter. Die 1970er Jahre waren geprägt durch den Umzug aus beengten Verhältnissen in Ludwigsburg an den heutigen Standort in Murr mit deutlicher Vergrößerung der Produktionsfläche. Zum Ende der Dekade wurde die Fertigung von Stahlgitterwiderständen aufgenommen.
Ernst Gehrung trat als Vertreter der dritten Familiengeneration 1980 in das Unternehmen ein. Er verstärkte in der Folgezeit den Absatz von Leistungswiderständen zur Drehzahlverstellung und Bremsung von Gleich- und Drehstrommotoren. So konnte er dank der zunehmenden Verbreitung von Leistungselektronik in der elektrischen Antriebstechnik ein starkes Wachstum für die Firma erreichen. Die jüngste Unternehmensgeschichte war geprägt von einer deutlichen Erweiterung und Modernisierung der Fertigungskapazitäten. Erst im Jahr 2009 erfolgte mit der Errichtung einer neuen vollautomatischen Blechfertigung die bisher größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte.
2011 trat mit Julia Horn die vierte Generation in das Unternehmen ein. Frizlen ist heute als flexibler und kundenspezifisch arbeitender Spezialist für Leistungswiderstände in unterschiedlichen Bauformen für unterschiedlichste Anwendungsfelder. Eine umfassende Beratungsqualität, hohe Entwicklungskompetenz und eine sehr flexible Fertigung sind die Stärken, mit denen man am Markt punktet.
Als traditionsreichster und einziger bedeutender unabhängiger Hersteller sieht man sich für die Zukunft gut aufgestellt. Aktuelle Trends stellen weitere Chancen dar: In vielen Zukunftstechnologien wie regenerative und dezentrale Energieerzeugung sowie Elektromobilität finden sich neue Anwendungen für Leistungswiderstände, die Frizlen mit seinem breiten Produktportfolio passend bedienen kann. Die Geschäftsführung ist zuversichtlich, auch in den kommenden Jahren ein stabiles Wachstum zu erreichen.
Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de