Startseite » Industrial Ethernet »

SPE-Netzwerk verfünffacht Mitgliederzahl in einem Jahr

Datenkommunikation im IIoT
SPE-Netzwerk verfünffacht Mitgliederzahl in einem Jahr

Keynote-Speaker_SPE_Summit_2020
Eine Übersicht der Keynote-Speaker des SPE Pioneer Summit 2020 Anfang November 2020 zeigt die breite Unterstützung der SPE-Technik Bild: SPE Industrial Partner Network
Anzeige

(co) Das SPE Industrial Partner Network e.V. hat nach eigenen Angaben die Zahl seiner Mitglieder innerhalb des ersten Jahres bereits mehr als verfünffacht. Aus den sieben Gründungsmitgliedern sind seit der Messe SPS im November 2019 mittlerweile 37 Mitglieder geworden. Die Basis bildet die internationale Standardisierung für SPE-Infrastruktur nach IEC 63171-6 sowie IEC 11801-x und IEEE 802.3, auf die sich alle Mitglieder beziehen.

Ganzheitlicher Ansatz steht im Vordergrund

„37 Mitglieder – das ist ein überragender Erfolg, der uns zeigt, dass wir einiges richtig gemacht haben”, sagt Frank Welzel, Vorsitzender des Netzwerks. „Unser ganzheitlicher Ansatz eines umfassenden SPE-Ecosystems, welches alle notwendigen Hersteller, Anwendungen, Standards und Komponenten verbindet, trifft ebenso auf das Vertrauen der Unternehmen, wie auch die feste Form des Netzwerks als eingetragener Verein.“ Es sei immer wichtig, diesen Punkt zu betonen.

„Wir sind nicht wie andere SPE-Interessengruppen nur eine Ansammlung von Unternehmen, die sich über Lippenbekenntnisse zusammengetan haben – wir sind ein festes Netzwerk, in dem jedes Mitglied Rechte, Pflichten und seine Expertise vertritt“, so Welzel weiter. Über die Grenzen von Unternehmen hinweg pflegten die Experten einen aktiven Wissensaustausch, brächten die ersten Applikationen in den Markt und trieben die Weiterentwicklung und Verbreitung von SPE voran.

SPE als Treiber des Industrial Internet of Things (IIoT)

Das SPE Industrial Partner Network vereint große wie kleine Unternehmen und bringt die Expertise aus den Bereichen Automatisierungstechnik, Anschlusstechnik und Verkabelung, Sensorik, Microchips, Magnetics, Testequipment, Gerätebau und IIoT-Lösungen zusammen. Zentrum aller Anstrengungen ist die Single-Pair-Ethernet-Technologie (SPE), die Ethernet über nur noch ein Paar verdrillter Kupferadern überträgt. Die Technologie ist nach Ansicht der beteiligten Unternehmen einer der bedeutendsten Schritte auf dem Weg hin zu einer durchgängigen Verbindung von der Cloud bis zu den Geräten der Feldebene. Damit kann SPE einer der wichtigsten Treiber für das IIoT werden.

www.single-pair-ethernet.de


Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de