Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

Kleinsteuerung von Yaskawa mit mehr Speicher und zwei Analogeingängen

Steuerungstechnik
Kleinsteuerung von Yaskawa mit mehr Speicher und zwei Analogeingängen

Yaskawa_Flexible_Kleinsteuerung.jpg
Die neue Kleinsteuerung Vipa Micro von Yaskawa: Mehr Speicher und zwei Analogeingänge erweitern das Einsatzspektrum. Bild: Yaskawa Europe GmbH
Anzeige

Mit der neuesten Version der flexiblen Kleinsteuerung Vipa Micro von Yaskawa werden ihre Einsatzmöglichkeiten jetzt noch flexibler: Der Hauptspeicher wurde standardmäßig auf 128 KB erweitert, sodass jetzt kein Nachrüsten und Upgrade mehr notwendig ist, um größere Projekte zu realisieren. Der Speicher ist vollständig remanent, also bleiben bei einem Spannungsausfall alle Daten und Zustände ohne weitere Sicherungsmaßnahmen gespeichert. Neben 30 integrierten digitalen E/As sind außerdem jetzt zwei Analogeingänge an Bord, die als 4…20 mA (Strom) oder 0…10 V (Spannung) konfiguriert werden können. Beim Einsatz als Standalone-CPU bieten sich so vielfältige Nutzungsmöglichkeiten.

Die Kleinsteuerung ist mit 72 mm Breite in der Grundversion sehr kompakt und schnell. Die hochperformante Speed7-Technologie sorgt für hohe Taktraten und schnelle Programmabläufe, etwa für präzise Positionierungen und Regelungsaufgaben. Der Rückwandbus, der mit einer Geschwindigkeit von 48 Mbit/s sehr kurze Reaktionszeiten ermöglicht, kann bis zu acht zusätzliche Digitale I/O-Module unterstützen. Damit stehen dem Anwender bis zu 158 E/A-Kanäle zur Verfügung.

Die Micro ist programmierbar mit dem kostenlosen Speed7 Studio Lite und allen Speed7 Studio Voll-Versionen sowie mit dem Siemens-Simatic Manager und TIA Portal.

Praxisgerechte Anschlusstechnik, Diagnose und Kommunikation

Die Anschlussstecker der Kleinsteuerung sind einzeln abnehmbar. Dank der Push-in-Technik lassen sie sich einfach, schnell und werkzeuglos montieren oder austauschen. Die Federklemmen der Stecker vereinfachen aber nicht nur die Verdrahtung, sondern halten auch Vibrationen stand, was das Wiederanziehen von Schraubverbindungen überflüssig macht. Die Anordnung der IO-Anzeige-LEDs direkt am zugehörigen Steckerkontakt ermöglicht dem Anwender trotz der hohen Kanaldichte eine einfache und eindeutige Zuordnung der Kanalzustände. (ks)

Kontakt:
Yaskawa Europe GmbH
Hauptstraße 185
65760 Eschborn
Tel.: +49 6196 569-300
Mail: info@yaskawa.eu.com
Website: www.yaskawa.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de