Startseite » Safety »

Not-Halt-SEU von Bernstein erlaubt die Diagnose vor Ort

Ein „leuchtendes“ Beispiel für Sicherheitstechnik
Not-Halt-Schalter von Bernstein

Not-Halt-SEU-von-Bernstein.jpg
Der Not-Halt SEU verfügt über eine gut sichtbare LED-Statusanzeige Bild: Bernstein
Anzeige

(ge) Bei großen Maschinen und Anlagen gibt es üblicherweise viele Schutztüren, die abgesichert werden müssen, um zum Beispiel den Bediener vor Verletzungen zu schützen. Neben der Überwachung dieser Schutztüren muss jede Maschine darüber hinaus gemäß Maschinenrichtlinie (MRL) auch mit einem oder mehreren Not-Halt Geräten abgesichert werden. Klassischerweise erfolgt aus Kostengründen die Verdrahtung der Schutztür-Überwachung sowie der Not-Halt Funktion in Reihe, aber immer noch getrennt voneinander, sodass mehrere Sicherheitsrelais benötigt werden. Mit dem Smart Safety System der Bernstein AG in Porta Westfalica gehört diese aufwendige Verdrahtung der Vergangenheit an.

Denn neben den Sicherheitssensoren SRF (Safety RFID) zur Überwachung der Schutztüren können auch die Not-Halt-Geräte SEU (Safety Emergency Unit) in ein und demselben Sicherheitskreis verdrahtet werden. Dank des patentierten Daisy-Chain-Diagnosesystems (DCD) können mit den dazugehörigen Sicherheitsauswertungen wie dem SCR P umfangreiche Diagnosedaten jedes angeschlossen Gerätes zum Beispiel über Ethernet ausgewertet werden.

Visualisierung an der Maschine

Mit dem beleuchteten Not-Halt SEU von Bernstein können diese Daten nicht mehr nur an einem HMI visualisiert werden, sondern sind dank der großen LED-Statusanzeige auch direkt am Gerät schnell sichtbar. Die sonst oft aufwendige und langwierige Suche nach dem betätigten Not-Halt wird durch die Möglichkeit der optischen Wahrnehmung direkt am Gerät drastisch reduziert. Unerwünschte Stillstandzeiten kann die gut sichtbare LED-Anzeige verkürzen oder ganz vermeiden.

Insbesondere Not-Halt-Geräte sind zudem extremen mechanischen Belastungen ausgesetzt. Aus diesem Grund sind sie nach einer bestimmten Anzahl von Betätigungen auszuwechseln. Das DCD-System erlaubt das einfache Auslesen dieser Betätigungsanzahl. So kann der Not-Halt rechtzeitig vor Erreichen der erlaubten Lebensdauer ausgewechselt werden. Die Reihenschaltung der Smart Safety System Komponenten wie SRF und SEU ist darüber hinaus dank der selbstüberwachenden OSSD-Kanäle auch ohne Berücksichtigung von Fehlermaskierung problemlos möglich.

Kontakt:
Bernstein AG
Hans-Bernstein-Straße 1
32457 Porta Westfalica
Tel: +49571 7930

info@bernstein.eur

www.bernstein.eu

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de