Weidmüller bietet Konfigurator für Klemmen und Tragschienen

Effizient planen, installieren und betreiben

Weidmüller bietet Konfigurator für Klemmen und Tragschienen

Anzeige
Der Konfigurator für Klippon-Connect-Produktfamilie von Weidmüller erleichtert Engineering-Prozesse im Schaltschrankbau. Die Software unterstützt den Anwender bei der Auswahl, Projektierung und Bestellung von Tragschienenkomponenten aus dem Lieferprogramm des Herstellers.

Engineering-Prozesse müssen immer schneller, präziser und wirtschaftlicher erfolgen. Das erfordert entsprechende Tools, die den komplexen Planungsprozess optimal unterstützen, beispielsweise der anwenderfreundliche Weidmüller Configurator (WMC). Die leistungsfähige Softwarelösung erleichtert die Auswahl, Projektierung und Bestellung von Tragschienenkomponenten aus dem Lieferprogramm von Weidmüller. Die Software steigert die Effizienz des Engineering-Prozesses, sodass sich bei der Engineering-Zeit Einsparungen von bis zu 75 % realisieren lassen. Der Konfigurator ist Bestandteil von Klippon Connect. Klippon Connect bietet mit seinen maßgeschneiderten Applikationsprodukten, den universellen Reihenklemmen und dem prozessunterstützenden Service Produktionsvorteile in allen Phasen des Schaltschrankbaus.

Daten sind Voraussetzung für Industrie 4.0

Digitale Informationen gewinnen bei der Produktentstehung weiter an Bedeutung. Angefangen bei der Produktauswahl über die Projektierung und Erstellung eines virtuellen Prototyps bis hin zur automatisierten Fertigung und Installation: Durchgängig verfügbare Datenmodelle sind die Grundpfeiler der digitalen Produktion. Hierfür sind standardisierte Schnittstellen zwischen virtuellen Produktdaten und den miteinander vernetzten Engineering-Tools und Product-Life-
cycle-Management-(PLM-)Systemen notwendig. Die Produktdaten aus der Konfigurator-Software sind voll integrierbar in alle gängigen Engineering-Systemen, wie Eplan Electric P8 oder Zuken E³. series. Ihre hohe Detailtreue bei der Tragschienenbestückung steigert die Planungsqualität gegenüber ECAD-Systemen. Für den Schaltschrankbau stehen 3D-Modelle zur Verfügung. Durch die vollständige Datentransparenz und -verfügbarkeit in allen Prozessschritten ist eine Grundvoraussetzung für die Realisierung von Industrie 4.0 im zukünftigen Schaltschrankbau gegeben.

Beim Arbeiten mit den gängigen Engineering-Systemen, wie Eplan Electric P8 oder Zuken E³. series, erhält der Anwender eine Klemmenleiste, die nach reinen elektrischen Funktionen aufgebaut ist – es fehlt das mechanische Zubehör. Zur Komplettierung mit diesem hat der Anwender jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder er durchsucht das Engineering-System nach den passenden Teilen oder er schickt die Daten an den Weidmüller Configurator. Die zweite Möglichkeit ist schneller, effektiver und fehlerfrei, denn die Software komplettiert das Projekt mit dem passenden Zubehör wie Abschlussplatten, Endwinkeln und Markierungen. Anschließend schickt der Configurator die so aufbereiteten Datensätze wieder an das Engineering-System zurück, sodass der Anwender jetzt mit dem kompletten Datensatz weiterarbeiten kann.

Die intelligente Plausibilitätskontrolle des Konfigurators hilft aktiv bei der Zusammenstellung der jeweiligen Klemmleiste, indem sie fehlerhafte Aufbauten verhindert und selbstständig korrigiert. Es lässt sich immer nur passend ausgewähltes Zubehör zur aktuellen Konfiguration hinzufügen. Diese automatische Filterfunktion erleichtert die Planung und sorgt für eine große Zeitersparnis sowie einem weiteren Zusatznutzen, eine lückenlose Dokumentation der bestückten Tragschiene. Sobald die perfekte Zusammenstellung gefunden worden ist, können die Komponenten direkt aus der Software heraus angefragt werden – entweder als Einzelkomponenten oder auch als vormontierte Komplettlösung auf einer Hutschiene, die später nur noch im Schaltschrank montiert werden muss.

Arbeiten mit dem kompletten Datensatz

Der Configurator erlaubt eine virtuelle Beschriftung des kompletten Projektes. Dank direkter Schnittstellen zu CAD-Programmen und der Markierungssoftware M-Print PRO erfolgt eine Planung und Beschriftung der Komponenten in einem Schritt. M-Print PRO ist intuitiv bedienbar und auf den Bedarf von Elektrofachbetrieben zugeschnitten – Daten lassen sich einfach importieren, editieren und verwalten.

Mit dem Weidmüller Configurator steht eine leistungsfähige Engineering-Software für die Konfiguration von Tragschienen und Tragschienenkomponenten oder kompletten Baugruppen aus Produkten von Weidmüller bereit. Das Tool unterstützt durchgängige Engineering-Workflows von der Planung mit ECAD über die Anforderungen bis hin zur Dokumentation und erhöht somit die Produktivität im Schaltschrankbau.

www.weidmueller.de

Weitere Informationen und Download unter

http://hier.pro/8Rjuu

Anzeige

Video aktuell

VX25 - Michael Schell, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement bei Rittal, stellt das neue Großschranksystem vor.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de