Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

PI arbeitet an einheitlicher Schnittstelle zwischen SPS und Roboter

Datenschnittstelle
PI ruft Arbeitsgruppe Profile for Robots ins Leben

Schnittstelle-SPS-Roboter.jpg
Profibus & Profinet International befasst sich nun auch mit der Hersteller übergreifenden Standardisierung von Datenschnittstellen bei Roboter-Systemen. Bild: vegefox.com/stock.adobe.com

Profibus & Profinet International (PI) startet nun neben den Profilen Profisafe, Profidrive, Profienergy und PA mit der Entwicklung eines Profils für Roboter-Systeme, um neue Applikationen besser zu bedienen. Für die Ausarbeitung dieses neuen Profils hat PI eine Arbeitsgruppe namens „Profile for Robot Systems“ ins Leben gerufen.

Ziel der neuen Arbeitsgruppe Profile for Robot Systems

Ziel ist es, die in die Produktionslinie integrierten Roboter-Komplettsysteme verschiedener Hersteller über das SPS-Programmiersystem einheitlich steuern und programmieren zu können. Eine einheitliche Datenschnittstelle zwischen der SPS und den Robotersteuerungen soll definiert werden, um die Roboterprogrammierung für SPS-Programmierer und SPS-Anbieter einheitlich – und damit effizienter – zu gestalten. Diese Datenschnittstelle soll ermöglichen, dass Roboterprogramme vollständig in der SPS geschrieben werden können. Dadurch benötigt der SPS-Hersteller nur noch eine einzige Roboter-Bibliothek basierend auf dieser Datenschnittstelle, während auf der anderen Seite auch der Roboterhersteller nur noch einen einzigen Interpreter für seine Robotersteuerung implementieren muss. Über die Datenschnittstelle sollen die Roboterfunktionen aufgerufen und die erforderlichen Roboterzustandsinformationen an die SPS zurückgemeldet werden.

Zur Umsetzung sollen alle bisher bekannten Roboterfunktionen herstellerneutral in dieser Datenschnittstelle definiert werden, wobei der Schwerpunkt auf der Handhabung von Anwendungen liegt. Hierbei soll auf die Vorarbeiten der Projektgruppe „Uniform Robot Data Interface“ aufgesetzt werden.

Zielgruppe des neuen Profils

Die primäre Zielgruppe dieses Schnittstellenkonzepts sind die SPS- und Roboterprogrammierer, die eine Maschine oder Produktionslinie inklusive Roboter implementieren (OEM), aber auch Maschinenbediener und Anlagenbetreiber profitieren hiervon (Endkunden). (eve)

Kontakt:
PI (Profibus & Profinet International)
Profibus Nutzerorganisation e. V.
Haid-und-Neu-Str. 7
D-76131 Karlsruhe
Tel.: 07 21 /96 58 – 5 49
Fax: 07 21 / 96 58 – 5 89
info@profibus.com
www.profibus.com

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de