Startseite » Sensorik »

Neues CANopen-Setup für magnetische IXARC-Absolutwertgeber

Posital offeriert innovative Anschlusskappe
Neues CANopen-Setup für magnetische IXARC-Absolutwertgeber

IXARC-Absolutwertgeber
Bild: Posital
Anzeige

Die neuen magnetischen IXARC-Absolutwertgeber von Posital mit CANopen-Schnittstelle sind jetzt mit einer optionalen Anschlusskappe („Connection Cap“) erhältlich. Sie macht die Konfiguration des Gerätes und späteres Troubleshooting einfacher und intuitiver. Bei bisherigen Drehgebern der IXARC-Serie mit CANopen-Schnittstellen erfolgte die Inbetriebnahme bzw. das Setup durch Aktualisierung der Software-Parameter, was spezielle Werkzeuge und Fachkenntnisse erforderte. Die „ConnectionCap“ enthält drei Drehschalter, mit denen der Installateur die Node-ID und die Baudrate direkt mit einem kleinen Schraubendreher festlegen kann. Auf der Rückseite befinden sich Diagnose-LEDs, die den Geräte- und Netzwerkstatus anzeigen. Über acht Schraubklemmen im Inneren der Kappe kann der User sicher und schnell Kabel für die Stromversorgung und die Bus-In/Bus-Out-Anbindung installieren. Ein Schiebeschalter kann so eingestellt werden, dass ein Abschlusswiderstand aktiviert wird, wenn sich das Gerät am Ende des Netzwerks befindet. Hierdurch lassen sich die Installationskosten reduzieren. Die magnetischen IXARC-Absolutdrehgeber mit CANopen-Schnittstelle sind ideal für eine Vielzahl von Motion-Control-Anwendungen. Ihr Einsatzspektrum reicht von Kränen und Containerports bis zur klassischen Fabrikautomatisierung. Im Vergleich zu optischen Drehgebern sind sie um fast 30% kompakter und weisen eine höhere Beständigkeit gegenüber Schock- und Vibrationsbelastungen auf. Mit der Schutzart IP 66/67 sind die magnetischen Geber bestens für raue Umgebungsbedingungen geeignet. Wahlweise sind Single- und Multiturn-Modelle verfügbar. Bei Multiturn-Versionen ist der Rotationszähler dank des vom Hersteller forcierten Energy Harvesting-Technologie auf Basis des Wiegand-Effekts selbstversorgend. Das energieautarke System deckt einen Messbereich von vier Milliarden Umdrehungen (32 Bit) ab und arbeitet ohne Backup-Batterien – völlig wartungsfrei. Die neue Anschlusskappe ist mit unterschiedlichen Optionen für die externe Verkabelung verfügbar. Zum Angebot gehören Kabelverschraubungen für Kabel unterschiedlicher Länge sowie M12-Steckverbinder für die Verwendung von vorkonfektionierten Leitungen. Anschlusskappen mit zwei oder drei Steckern ermöglichen die Installation mehrerer Geräte in Serie (Daisy-Chain), ohne T-Koppler. jke

www.posital.de

Anzeige
Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de