Startseite » Safety »

Laserscanner Psenscan von Pilz bietet drei getrennte Sicherheitszonen

Safety
Laserscanner Psenscan von Pilz bietet drei getrennte Sicherheitszonen

Pilz_Sicherheits-Laserscanner_PSENscan.jpg
Dank der direkten Auswertung der Encoder-Eingänge lassen sich Aufwand und Kosten für die Verkabelung reduzieren. Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Anzeige

Für den Sicherheits-Laserscanner Psenscan von Pilz stehen weitere digitale Ein- und Ausgänge zur Verfügung: Dank der neuen 17-poligen und Master Encoder-Varianten können bis zu 70 umschaltbare Konfigurationen realisiert und bis zu drei getrennte Sicherheitszonen gleichzeitig überwacht werden. So lassen sich stationäre Flächen produktiver überwachen. Zudem sorgen neue Funktionen für den Bereich Intralogistik – wie Encoderauswertung, Stand-by-Modus und genaueres Navigieren – für eine effizientere Überwachung mobiler Anwendungen.

Dank der schnellen und direkten Auswertung der neuen Encoder-Eingänge lassen sich Aufwand und Kosten für die sonst zusätzliche Verkabelung reduzieren. Zudem ist Psenscan durch seine hohe Auflösung von 30, 40, 50, 70 oder 150 mm und mehrfacher Auswertung von Scans sehr flexibel und vielseitig einsetzbar. Mit dem austauschbaren Speichermodul können Konfigurationen einfach auf weitere Laserscanner übertragen werden. Zudem verfügt Psenscan über einen Scannerkopf, der im Falle einer Beschädigung auch einzeln ausgetauscht werden kann.

Dynamischer absichern

Das dynamische Muting beim Psenscan ist um ein partielles Muting erweitert worden. Damit lässt sich zum Beispiel das transportierte Produkt unter bestimmten, vorher definierten Bedingungen in der Schutzfläche bewegen, ohne dass es zu einem Maschinenstopp kommt.

Vorteile bietet auch die neue Strahlencodierung: Sollten zwei nicht in Reihe geschaltete Scanner in einer Anlage arbeiten, ist eine gegenseitige Störung ausgeschlossen. Es können so zwei voneinander unabhängig eingesetzte Sicherheits-Laserscanner flexibel nebeneinander betrieben werden. Partielles Muting und Strahlencodierung sorgen für eine höhere Verfügbarkeit bei Maschinen und Anlagen. (ks)

Kontakt:
Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Tel.: +49 711 3409–0
Mail: info@pilz.de
Website: www.pilz.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de