Startseite » Safety »

Sieb & Meyer bietet Sistema-Bibliotheken zum Download an

Bibliotheken für die Assistenz-Software Sistema
Antriebselektronik von Sieb & Meyer verbessert Maschinensicherheit

Sieb & Meyer Sistema-Bibliothek Frequenzumrichter
Sieb & Meyer unterstützt Maschinenbauer, den Gefährdungsbereich ihrer Maschinen mit Hilfe der Assistenz-Software Sistema zu definieren. Ab sofort stehen die benötigten Bibliotheken zum Download zur Verfügung Bild: Sieb & Meyer AG
Anzeige

Die Sieb & Meyer AG, Lüneburg, stellt sicherheitsrelevante Kenngrößen ihrer Antriebselektroniken – wie die Frequenzumrichter und Servoverstärker der Produktfamilie SD2x – als Sistema-Bibliotheken zum Download zur Verfügung. Mit Hilfe von Sistema können Maschinenhersteller sicherheitsbezogene Steuerungsteile (SRP/CS) aus Subsystemen, Blöcken und Elementen modellieren und risikoseitig bewerten. Die Assistenz-Software wird vom Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) zur Verfügung gestellt. Der Hintergrund: Die Sicherheit der Bedienperson hängt insbesondere bei komplexen Maschinen von der Zuverlässigkeit der Steuerung ab. Grundlage für die Bewertung der Sicherheit komplexer Maschinensteuerungen ist die DIN EN ISO 13849–1. Während der Risikoanalyse und -beurteilung können Maschinenhersteller den Gefährdungsbereich festlegen – unter Berücksichtigung der bestimmungsgemäßen Handlungen des Bedienpersonals und der Maße der gefährdeten Körperteile. Sistema hilft bei diesem Prozess. Das Windows-Tool bildet die Struktur der sicherheitsbezogenen Steuerungsteile (SRP/CS, Safety-Related Parts of a Control System) auf der Basis der sogenannten vorgesehenen Architekturen nach und berechnet Zuverlässigkeitswerte auf verschiedenen Detailebenen einschließlich des erreichten Performance Level (PL).

Sicherheitsfunktion in Antriebselektroniken integriert

In ihren Frequenzumrichtern und Servoverstärkern der Serien SD2, SD2S, SD2M, SD2Bplus und SD3 hat Sieb & Meyer standardmäßig die Sicherheitsfunktion Safe Torque Off (STO) integriert. Zudem stellt das Unternehmen Anwendern des Antriebssystems SD2 optional zwei geberlose Sicherheitsfunktionen zur Verfügung, die speziell für rotierende Motoren ohne Drehzahlgeber konzipiert sind: „Sicherer Stillstandsmonitor“ (SFM – Safe Frequency Monitor) und „Sicher begrenztes Drehfeld“ (SLOF – Safe Limited Output Frequency). up

Kontakt
Sieb & Meyer AG
Auf dem Schmaarkamp 21
21339 Lüneburg
Tel.: +49 4131 2030
E-Mail: info@sieb-meyer.de
Website: www.sieb-meyer.de

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de