Startseite » MESSTECHNIK & SENSORIK » Bildverarbeitung »

Sensoparts Farbsensor unterscheidet bis zu 12 Farben

Bildverarbeitung
Sensoparts Farbsensor unterscheidet bis zu 12 Farben

SP_FT55CM.jpg
Bild: Sensopart
Anzeige

Der kompakte Farbsensor FT 55-CM von Sensopart lässt sich für vielfältige Anwendungen im Bereich der Farberkennung und -sortierung einsetzen. Er unterscheidet bis zu zwölf Farben. Das integrierte LCD-Display und die Fernkonfiguration über Senso-Visual und IO-Link erleichtern die Bedienung und Konnektivität. Der FT 55-CM ist mit drei verschiedenen Arbeitsbereichen (12-32 mm, 18-22 mm oder 30-150 mm) erhältlich. Die ersten beiden Varianten (FT 55-CM1 bzw. -CM3) sind auf den Nahbereich ausgelegt: Dank effektiver Glanzunterdrückung ermöglicht die Variante CM1 eine zuverlässige Farberkennung auch auf reflektierenden Oberflächen. Die Variante CM3 mit schmalem Lichtfleck (1 x 4 mm) und doppelter Schaltfrequenz (6 kHz) ist speziell für die Erkennung kleiner Targets sowie für Hochgeschwindigkeitsanwendungen ausgelegt und kann einen Kontrasttaster in farbkritischen Druckmarkenanwendungen ersetzen. Die Fernbereichsvariante FT 55 CM-4 bietet eine maximale Reichweite von 30 bis 150 mm bei zugleich hoher Tiefenschärfe. Es stehen zwei Arbeitsmodi – Farberkennung und Farbzuordnung („Best Fit“) – zur Verfügung. Im ersten Modus können wahlweise Einzelfarben oder Farbbereiche eingelernt oder – bei Targets mit größeren Schwankungen in der Farbhelligkeit oder im Farbwert – eingescannt werden. Farbtoleranzen lassen sich feinstufig (neun Stufen) wählen oder über IO-Link individuell anpassen. Darüber hinaus kann die Detektion mehrerer Farben logisch verknüpft, eine Farbe erkannt und eine zweite zwingend ausgeschlossen werden. Im Best-Fit-Modus müssen keine Toleranzen eingestellt werden, da der Sensor automatisch immer die am besten passende der eingelernten Farben wählt und ausgibt. mc

www.sensopart.com

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de