Startseite » Data Science »

Crate.io und Roosi beschließen Partnerschaft für mehr Kompetenz

Industrie 4.0-, IoT- und Streaming-Analytics
Kooperation zwischen Crate.io und Roosi

Streaming Analytics Crate.io Roosi
Im Bild ist beispielhaft ein Screenshot der von Crate.io entwickelten CrateDB4.1 zu sehen. Durch die Partnerschaft mit Roosi erhält das Unternehmen zusätzliche Beratungs- und Lösungskompetenz in der Umsetzung von Industrie 4.0-, IoT- und Streaming-Analytics-Initiativen
Bild: Crate.io
Anzeige

(ik) Crate.io ist der Entwickler und Anbieter der für den Einsatz in IIoT-Umgebungen optimierten Datenbank CrateDB. Durch eine nun geschlossene Partnerschaft mit der deutsch-österreichischen Data-Intelligence-Beratung Roosi GmbH erhält das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco zusätzliche Beratungs- und Lösungskompetenz in der Umsetzung von Industrie 4.0-, IoT- und Streaming-Analytics-Initiativen. Roosi kann seinerseits ab sofort bei der Konzeption seiner Lösungen auf die skalierbare Datenbank zurückgreifen.

Datenbankanbieter und Data Intelligence Consultancy kooperieren

Inzwischen bauen fast alle Unternehmen auf Daten auf. Daher ist der kompetente und transparente Umgang mit ihnen sowie mit Informationen zu einem der essenziellen Faktoren erfolgreichen Wirtschaftens geworden. Insbesondere in den Bereichen Industrie 4.0, Internet of Things und Streaming Analytics stoßen herkömmliche Datenarchitekturen zusehends an die Grenzen der Machbarkeit und hohe Betriebskosten entstehen. Limitierende Faktoren sind hierbei die Größe, Art und Komplexität der maschinengenerierten Daten, deren Lebensdauer und die benötigte Architektur von Daten-Pipelines – vom einzelnen Maschinensensor, über On-premise-Installationen bis hin zum Cloud-Betrieb.

Um diesen Herausforderungen adäquat zu begegnen, haben der Datenbankanbieter Crate.io und die Data Intelligence Consultancy Roosi eine Vertriebs- und Technologiepartnerschaft vereinbart. Ziel der Partnerschaft ist es, Unternehmen bei der Konzeption, Umsetzung und Wartung von Industrie 4.0-, IoT- und Streaming-Analytics-Lösungen zu unterstützen – sowohl technologisch als auch fachlich.

„Hat man die Hürde Datensammlung, Telemetrie und Sicherheit erfolgreich gemeistert, bleibt noch immer die Herausforderung, die Welt der Anwendungen und die Welt der Maschinen zusammenzuführen und kosteneffizient zu betreiben. Um das zu meistern, braucht es einen Partner wie Crate.io“, begründet Gernot Bernert, Geschäftsführer und CTO bei Roosi, die Partnerschaft.

„Mit Hilfe der CrateDB schlagen wir die Brücke zwischen Maschinen- und Anwendungsdaten und brechen damit Informationssilos auf. Auf dieser Basis realisieren wir echtzeitfähige und ganzheitliche Analyse- und Reporting-Lösungen. So lassen sich gänzlich neue Einblicke in Geschäfts- und Entscheidungsprozessen generieren.“

Datenpartner fürs Industrielle IoT

CrateDB Cloud ist eine fully-managed Database-as-a-Service Lösung, die von den Ingenieuren von Crate.io betrieben wird. Es handelt sich um eine verteilte SQL-Datenbank, die speziell für komplexe Maschinendaten-Operationen entwickelt wurde. Sie eignet sich besonders für die Handhabung der riesigen Mengen an Zeitreihendaten, die für industrielle IoT-Use-Cases charakteristisch sind. Mit nur wenigen Klicks wird der Komfort der Cloud-unbegrenzten Skalierbarkeit zugänglich. Sie ist im Azure Marketplace sowie in der AWS verfügbar und kann als CrateDB Cloud Premium in private Infrastrukturen integriert werden.

Die Grundlage der CrateDB Cloud bildet die CrateDB. Durch die horizontale Skalierbarkeit, die automatische Daten-Rebalancierung sowie die Shared-Nothing-Architektur bietet CrateDB die Leistungsmerkmale von NoSQL-Datenbanken mit Abfragegeschwindigkeiten von unter einer Sekunde, selbst bei großen Volumina, komplexen Aggregationen und hoher Gleichzeitigkeit. Aufgrund seines vollständigen SQL-Zugriffs sowie seiner PostgreSQL-Kompatibilität ist sie leicht zu bedienen und lässt sich in andere Lösungen integrieren. CrateDB ermöglicht die Überwachung von Daten aus Tausenden von verschiedenen Sensoren in Echtzeit – und das aufgrund der Effizienz seiner Architektur zu einem geringeren Preis als andere Lösungen.

„Die gewaltigen Datenmengen im IIoT sind nur von Wert, wenn sie genau erfasst, analysiert und in Echtzeit geliefert werden. Wir liefern die aufbereiteten Daten, Roosi entwickelt darauf aufbauend die passenden Applikationen.“, erklärt Christian Lutz, Mitbegründer und CEO von Crate.io. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der Roosi GmbH Firmen von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur Wartung ihrer IIoT-Projekte zu unterstützen.”


Kontakt:

Crate.io
Lobeckstraße 36 – 40
10969 Berlin
Website: www.crate.io

Ebenfalls interessant

Notes-System von Crate.io steigert Effizienz in der Fertigung


Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de