Startseite » Bildverarbeitung »

Hohe internationale Beteiligung an der 30. Vision

Hohe internationale Beteiligung
Messe Vision zieht positive Bilanz

Messe Vision zieht positive Bilanz
Der Vision Award für die beste Innovation aus dem Bereich Bildverarbeitung ging in diesem Jahr an Kitov.ai. V.l.: Corey Merchant (Kitov.ai), Christoph Hofbeck (RSBG), Warren Clark (Imaging & Machine Vision Europe), Florian Niethammer (Messe Stuttgart), Dr. Christian Ripperda (Interroll Innovation GmbH) Bild: Landesmesse Stuttgart

Insgesamt 6505 Fachbesucherinnen und Fachbesucher haben sich auf der Vision 2022 bei den 378 Ausstellern über Neuheiten und Innovationen in der Bildverarbeitung informiert. „Die Vision 2022 war ein voller Erfolg und übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem – sowohl auf Besucher- als auch auf Ausstellerseite“, sagt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Nach den pandemiebedingten Einschränkungen des Vorjahres habe die Veranstaltung wieder eine höhere internationale Beteiligung verzeichnen können. 

International und qualitativ hochwertig

Insgesamt wurden Besucherinnen und Besucher aus rund 60 Ländern registriert. Am stärksten vertreten waren Italien, Schweiz, Niederlande, Frankreich, Österreich, Belgien, Polen, Spanien und Großbritannien. Ein größeres Fachpublikum kam auch wieder aus Südkorea, Japan und den USA.

Die Qualität der Gäste war den Angaben zufolge nach wie vor hoch: 55 % gaben an, ausschlaggebend oder mitentscheidend an Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen im Unternehmen beteiligt zu sein. 27 % kamen mit festen Investitions- oder Kaufabsichten auf die Messe.

Insgesamt 378 ausstellende Unternehmen – 60 %davon kamen aus dem Ausland – präsentierten an drei Tagen das breite Spektrum der Bildverarbeitung. Neben zahlreichen Erstteilnehmern waren die Keyplayer der Branche vor Ort. „Die Vision ist für uns die zentrale Plattform, um Innovationen vorzustellen und unsere Neupositionierung Richtung Lösungsanbieter zu kommunizieren“, sagt etwa Dr. Dietmar Ley, CEO der Basler AG.

Weiterentwicklung im Bereich Künstliche Intelligenz

Technologisch habe sein Unternehmen eine Fortführung der Trendthemen aus den vergangenen Jahren erlebt. „Wir sehen eine Weiterentwicklung im Bereich Künstliche Intelligenz. In dem Kontext werden sich Industrie 4.0 mit Cloud-Architektur und KI-basierte Bildverarbeitung auf Edge Devices weiter etablieren. Auch die 3D-Technologie wird weiter reifen und kostengünstiger werden.“

IDS-Geschäftsführer Jan Hartmann unterstreicht ebenfalls die Bedeutung der Vision als technologische Leitmesse der Branche: „Bildverarbeitung ist eine zentrale Technologie für die Automatisierungstechnik, vor allem in Verbindung mit 3D Vision und Künstlicher Intelligenz. Die Besucher haben hier erfahren, wie wir den Zugang zu diesen Schlüsseltechnologien erleichtern und mit einfach zu handhabenden Komponenten helfen, Automatisierungsprozesse anzustoßen und zu optimieren.“

Preise gehen nach Israel und Darmstadt

Zum ersten Mal war auch Kitov.ai dabei. Das Unternehmen aus Israel gewann bei seiner Premiere direkt den Vision Award 2022 für seine CAD2Scan-Software, die den Aufbau von robotischen Inspektionssystemen durch den Einsatz CAD-basierter automatisierter Inspektionsplanung signifikant vereinfacht. „Dass wir den Award gewonnen haben, ermöglicht uns, die Entwicklung dieser Technologie fortzuführen und die KI zu optimieren“, sagt Corey Merchant, Vice President Americas bei Kitov.ai.

Der Preis für das Vision Start-up 2022 ging an die Visometry GmbH aus Darmstadt. Das Unternehmen überzeugte die Jury mit seinem sogenannten Digital-Twin-Ansatz zur Erkennung und Verfolgung von Bauteilen anhand ihrer 3D-CAD-Daten. Damit können Qualiätsingenieure eine Soll-/Ist-Analyse durchführen, um Produktionsfehler möglichst frühzeitig im Montageprozess zu erkennen.

Die nächste Vision findet vom 8. bis 10. Oktober 2024 statt. (jk)

www.vision-messe.de

Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de