Startseite » Bildverarbeitung »

High-Speed-Kameras von Baumer sparen CPU-Last

Erfassung langer Bildsequenzen
High-Speed-Kameras von Baumer sparen CPU-Last

High-Speed-Kameras_LXT_von_Baumer
Die High-speed-Kameras LXT von Baumer mit integrierter JPEG-Bildkompression sparen Bandbreite, CPU-Last und Speicherplatz Bild: Baumer
Anzeige

(eve) Die High-Speed-Kameras der Serie LXT von Baumer, Frauenfeld in der Schweiz, verfügen über eine integrierte JPEG-Bildkompression. Sie ermöglichen die Bilderfassung mit sehr hoher Auflösung und Geschwindigkeit über die weit verbreitete und einfach nutzbare GigE-Schnittstelle. Damit sind z.B. 500 Bilder/s bei Full HD oder über 1500 Bilder/s bei SVGA zeitlich unbeschränkt nutzbar. Brandbreite, CPU-Last sowie der benötigte Speicherplatz werden so reduziert. Das vereinfacht den Systemaufbau und senkt die Integrationskosten.

Anwendungsgebiete der High-Speed-Kameras

Die Industriekameras eignen sich ideal zur Erfassung langer Bildsequenzen, bei denen Originalbilder komprimiert, übertragen und gespeichert werden können, z.B.:

  • Inspektion von Stromabnehmern im Schienenverkehr
  • Kontrolle von Endlosmaterialien in der Papierproduktion
  • Analyse von Bewegungsabläufen im Sportbereich
  • Prozessüberwachung

Die Bildqualität kann dank der konfigurierbaren JPEG-Kompressionsrate individuell auf die Applikation abgestimmt werden. Eine Datenreduktion im Bereich 1:10 bis 1:20 ist möglich. Da die Bildkompression direkt im FPGA der Kamera erfolgt, wird das PC-basierte Bildverarbeitungssystem von rechenintensiven Algorithmen zur Bildkompression entlastet. Dadurch können auch mehrere Kameras gleichzeitig von einem PC über einen Switch genutzt werden. Im Vergleich zur Übertragung und Speicherung von Vollbildern profitieren Applikationen von reduzierten Speicherplatzanforderungen und damit verbundenen Hardware-Einsparungen.

Blick in die neuen LXT-Kameras

Die fünf neuen Modelle mit Auflösungen von 0,5 MP bis 9 MP verfügen über aktuellste Sony Pregius CMOS-Sensoren der 2. und 3. Generation und bieten mit einer Pixelgrösse von bis zu 9 µm eine sehr hohe Empfindlichkeit. Kurze Belichtungszeit von bis zu 1µs sind vor allem für die Erfassung von sehr schnellen Bewegungen vorteilhaft. Die außergewöhnlich hohe Bildqualität mit geringem Rauschen vereinfacht die sichere Bildauswertung auch bei schwierigen Bedingungen, z.B. bei der Bewegungsanalyse im Hallensport mit reduzierter Beleuchtungsintensität.

Die Kameras verfügen über vier optoentkoppelte Power-Ausgänge mit Pulsbreitenmodulation und einer Ausgangsleistung von bis zu 120 W (max. 48 V / 2,5 A) zur direkten Ansteuerung von Beleuchtungen ohne externen Controller. Dank optionalem patentierten Tube-System bieten die Industriekameras Schutzart IP 65 und IP 67 ganz ohne externe Gehäuse. Ausgestattet mit Precision Time Protocol (PTP) nach IEEE 1588 Standard, unterstützen die LXT-Modelle zudem eine präzise Zeitsynchronisation in Ethernet-Netzwerken. Durch die flexible Ansteuerung von Objektiven mit Flüssiglinsen kann einfach auf variierende Arbeitsabstände reagiert werden. Die integrierte HDR-Funktion erleichtert auch unter schwierigen Beleuchtungsverhältnissen wie im Außenbereich eine stabile Bilderfassung.

Weitere Informationen zu den Kameras:

www.baumer.com/cameras/LXT

Kontakt:

Baumer Electric AG
Hummelstrasse 17
8501 Frauenfeld, Schweiz
Tel: +41 52 728 11 22
sales.ch@baumer.com
www.baumer.com

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de