Startseite » Wireless »

Mobilfunkstandard 5G in der Industrie: GSMA und 5G-ACIA unterzeichnen Memorandum of Understanding

Memorandum of Understanding
GSMA und 5G-ACIA wollen gemeinsam 5G vorantreiben

Black_circuit_board_with_5G_and_telecommunication_words_and_double_exposure_of_blue_HUD_interface._Concept_of_hi_tech._3d_rendering
Die Organisationen GSMA und 5G-ACIA haben eine Absichtserklärung unterzeichnet mit dem Ziel, die Einführung von 5G zu fördern und voranzutreiben – mit Blick auf Netzwerke, Geräte, Anwendungen, Infrastrukturoptionen und methodischen Einführungsmodellen. Bild: denisismagilov/stock.adobe.com

Um die durchgängige Einführung von Industrial 5G voranzutreiben haben die GSMA und 5G-ACIA ein Memorandum of Understanding unterschrieben.

Inhaltsverzeichnis
1. GSMA-Initiative 5G IoT for Manufacturing
2. Die Aufgabe von 5G-ACIA in der Zusammenarbeit
3. Über die GSMA

Die Absichtserklärung zielt darauf ab, die Kooperationsbeziehung zu stärken und einen engeren Meinungsaustausch darüber zu fördern, wie nahtlose Migrationspfade und solide Interoperabilität geschaffen und wie die Herstellungsanforderungen für Geräte definiert werden können.

GSMA-Initiative 5G IoT for Manufacturing

Ziel der GSMA-Initiative 5G IoT for Manufacturing ist es, die weltweite Einführung von 5G in der Fertigungsindustrie und im gesamten Industriesektor voranzutreiben. Die Initiative bringt Unternehmen, Netzbetreiber und Akteure des Ökosystems zusammen, um herauszufinden, wie 5G IoT für die Fertigungsindustrie weltweit von Nutzen sein wird. Die Community und das Forum zielen darauf ab:

  • in einem ersten Schritt die Herausforderungen und Möglichkeiten der Unternehmen zu identifizieren,
  • im zweiten herauszufinden, wie 5G IoT diese Herausforderungen angehen kann
  • und in einem dritten Schritt den Austausch von Best Practices zu fördern.

 

Fraunhofer-Institute setzen Mobilfunkstandard 5G in industrielle Praxis um

Die Aufgabe von 5G-ACIA in der Zusammenarbeit

Die Aufgabe von 5G-ACIA ist es, die bestmögliche Anwendbarkeit der 5G-Technologie für vernetzte Industrien, insbesondere die Fertigungs- und Prozessindustrie, sicherzustellen. Die 5G-ACIA stellt sicher, dass die Interessen und besonderen Aspekte der Industrie bei der 5G-Standardisierung und -Regulierung angemessen berücksichtigt werden. Die 5G-ACIA stellt außerdem sicher, dass die laufenden 5G-Entwicklungen von der Industrie verstanden und in sie übertragen werden. Dazu gehören mögliche Integrationskonzepte und Migrationspfade sowie die Bewertung von Schlüsseltechnologien, die von 5G-Standardisierungsgremien entwickelt werden.

Initiative 5G-ACIA nimmt Arbeit auf

Über die GSMA

Die GSMA ist eine globale Organisation und vertritt Mobilfunkbetreiber und Organisationen aus dem gesamten Mobilfunk-Ökosystem und angrenzenden Branchen und setzt sich für ihre Mitglieder ein. Zu ihren Aktivitäten gehören das Vorantreiben der Ziele in der Politik, die Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen von heute, die Unterstützung von Technologien und deren Interoperabilität, die das Funktionieren des Mobilfunks ermöglichen. Darüber hinaus stellt die Organisation im Rahmen der Veranstaltungsreihen MWC und M360 eine der weltweit größten Plattformen für den kommunikativen Austausch innerhalb des Mobilfunk-Ökosystems bereit. (eve)

5G Alliance for Connected Industries and Automation, a Working Party of ZVEI e.V.
Lyoner Strasse 9
60528 Frankfurt am Main, Germany
Phone: +49 69 6302–209
Email: info@5G-ACIA.org
https://5g-acia.org/

GSMA Europe
Regent Park-1st Floor
Boulevard du Régent 35
1000 Brussels
Belgium
Tel. +32 2 891 8700
Email: gsmaeurope@gsma.com
https://www.gsma.com/

Digitalisierung eröffnet der Prozessindustrie Chancen

Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de