Eplan: Plattform 2.6 jetzt verfügbar

Zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen

Anzeige
Deutsch, Englisch, Japanisch oder Chinesisch – bislang „sprach“ die Software Eplan 17 Sprachen. Mit der neuen Version 2.6 kommt nun Türkisch als Software-Sprache hinzu. Und auch technisch gibt es zahlreiche Erweiterungen: Beispielsweise lässt sich in der Klemmenleisten-Verwaltung verwendetes Zubehör jetzt einfach darstellen. Zudem können automatisch oder manuell definierte Brücken leicht identifiziert werden und der aktuelle Klemmen-Status lässt sich so anzeigen, wie er im Navigator dargestellt ist. Darüber hinaus gibt eine neue anschlussorientierte Sichtweise einen schnellen Überblick, welche Klemmenanschlüsse noch frei sind und damit zur Verfügung stehen. Mit diesen Funktionalitäten wird die Projektierung nicht nur vereinfacht, sondern auch deutlich beschleunigt. Außerdem erleichtert nun der Quick-Input-Filter die Verwaltung der Projekte und Projektdaten. Teilprojekte lassen sich frei definierbar ablegen und auch die Namensvergabe wird flexibler. Beispielsweise kann ein Anwender nur das Hauptprojekt aktualisieren, statt Teilprojekte mit dem Ziel wieder einzulagern, das Hauptprojekt auf den neuesten Stand zu bringen. In der Projektstruktur-Verwaltung können bestimmte Strukturen im gesamten Projekt gesucht, gefunden und bearbeitet werden – das erleichtert die Übersicht. Die Definition der Reihenfolge der Seiten für die Druck- oder PDF-Ausgabe wurde ebenfalls deutlich verbessert – auch hier profitieren Anwender von schnelleren Ergebnissen.

Im Bereich der Hydraulik, Pneumatik, Kühlung und Schmierung bietet Eplan Fluid Professional einschließlich Eplan Pro Panel nun die Möglichkeit der Darstellung von Rohrleitungen und Hydraulikschlauchleitungen direkt in 3D bei voller Layout-Funktionalität. Der Konstrukteur kann so das Layout oder beispielsweise die Länge der Schlauchleitungen überprüfen. Ebenfalls bereitgestellt wird eine Exportfunktion, um die Rohrgeometrie an eine externe Fertigungssoftware für das Rohrbiegen zu übermitteln.
Des Weiteren können mit Eplan Preplanning jetzt Daten aus externen Quellen importiert werden. Durch eine Vorschau lassen sie sich vor dem Import validieren. Unterschiede werden einfach erkannt und sogar gelöschte Objekte können gefunden und aus der Vorplanung sowie dem Detail Engineering entfernt werden. Und zu guter Letzt ist auch die User-Verwaltung noch einfacher geworden: Existierende Anwender lassen sich in einer IT-Infrakstruktur einfach importieren, anstatt neu angelegt werden zu müssen. Die Eplan Rechteverwaltung wurde hierzu um die Kopplung zu Active Directory erweitert. ik
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de