Umfassende Lösungen für die Qualitätskontrolle

Omron integriert Microscan-Systems-Lösungen

Microscan-Systems-Lösungen
Omron bietet komplette Lösungen für die Qualitätskontrolle, Inspektion und Rückverfolgung in der Industrieautomatisierung Bild: Omron
Anzeige

Omron Industrial Automation Europe hat bekannt gegeben, dass die automatischen Identifizierungs-, Bildverarbeitungs- und Werkstückprüfungslösungen von Microscan Systems, dessen Übernahme am 2. Oktober 2017 abgeschlossen worden war, in sein komplettes Produktportfolio für die Qualitätskontrolle und Inspektion integriert wird. Zuverlässige Fertigungsprozesse und vollständige Rückverfolgbarkeit der Produkte sind Schlüsselfaktoren, um die Produktqualität, die Verbrauchersicherheit und die Einhaltung industrieller Vorschriften zu gewährleisten und zugleich die Produktivität zu erhöhen. Eine vollständige Rückverfolgungs- und Inspektionslösung ermöglicht es den Herstellern, Produkte über den gesamten Fertigungsprozess hinweg zu verfolgen und jeden Produktionsschritt zu dokumentieren. Dadurch können sowohl die Qualität verbessert und Fehler frühzeitig erkannt als auch einzelne Produkte und Komponenten über die gesamte Lieferkette von der Fabrik bis hin zum Endverbraucher verfolgt werden. Durch die Übernahme von Microscan Systems bietet Omron für seine Schlüsselbranchen eine umfassende Lösung für das Codelesen, um die Steuerung von Fertigungsanlagen und Produktionslinien weiter zu optimieren. „Die Kombination der über 35-jährigen Erfahrung von Microsans bei Barcodelesern, intelligenten Kameras und Prüfgeräten mit der Kompetenz von Omron auf dem Gebiet der Industrieautomatisierung eröffnet vielfältige Möglichkeiten“, sagt Nico Hooiveld, Market Manager bei Omron Europe. „So können wir jetzt Unternehmen, die Rückverfolgungs- und Inspektionslösungen in ihre Fertigungslinien integrieren möchten, eine Lösung aus einer Hand bereitstellen. Hierzu gehören beispielsweise leistungsstarke Controller mit integrierter SQL, die direkt mit den Barcodelesern und einer zentralen Datenbank kommunizieren können.“

Darüber hinaus hat Omron ein neues Vertriebsbüro in Baar, im Kanton Zug in der Schweiz eröffnet. Im Rahmen eines zweitätigen Eröffnungs-Events konnten Besucher in diesem Zusammenhang erfahren, wie das Unternehmen seine Vision von Industrie 4.0 in die Praxis umsetzt. Außerdem präsentierte der Automatisierungsspezialist Themen rund um das Konzept „innovative-Automation!“, das auf drei Prinzipien basiert: integrierte Evolution, Intelligenz und Interaktivität. Die Präsentationen und Live-Vorführungen verdeutlichten das Engagement von Omron, Fabriken durch neue Innovationen in diesen drei Bereichen zu verbessern. Zu den behandelten Themen gehörten das IoT, Rückverfolgbarkeit, Robotik, Maschinensicherheit und die Kollaboration von Mensch und Maschine. Das neue Büro ist nicht nur eine Basis für Omrons Vertriebsaktivitäten in der Schweiz, sondern auch ein Ort für Schulungen, Seminare und Meetings mit Kunden. Die Niederlassung von Omron in Neuhausen, im Kanton Schaffhausen, dient auch weiterhin als Technologiezentrum für PMAC-Motion-Computer. ik

www.omron.de

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de