„Designs für morgen“ finden Omron gründet Omron Sinic X Corporation - wirautomatisierer

„Designs für morgen“ finden

Omron gründet Omron Sinic X Corporation

og_img.png
Omron möchte mit dem neuen Forschungsunternehmen „Designs für morgen“ finden Bild: Omron
Anzeige

Die Omron Corporation hat die Gründung der Omron Sinic X Corporation, ein Forschungsunternehmen mit Sitz in Hongo, Tokio, das für das Design von morgen sorgen soll, bekannt gegeben. Den vollen Betrieb hat das Unternehmen am 26. April 2018 aufgenommen. Omron Sinic X wird Forschungsarbeit leisten, mit deren Hilfe die Omron Group bis 2020 einen Umsatzvolumen von 1 Billion JPY, einen Betriebsertrag von 100 Milliarden JPY und weitere geschäftliche Ziele erreichen soll, die im VG2.0, dem mittelfristigen Managementplan des Unternehmens, festgelegt sind. Zudem soll es die Entwicklung von Technologien und neuen Geschäftsfeldern beschleunigen, die das Wachstum nach 2020 ankurbeln sollen. Das Forschungsunternehmen ist ein strategischer Eckpfeiler, der die Grundlage dafür liefert, was Omron als die „Designs für morgen“ betrachtet. Zu diesem Zweck wurden Fachleute aus den verschiedenen Arbeitsfeldern, in denen modernste Technologien im Vordergrund stehen, eingestellt. So etwa aus den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Robotik, Internet der Dinge (IoT), Fertigungsbranche und Finanzdienstleistungen. Jeder dieser Wissenschaftler wird die „Designs für morgen“ erschaffen und dabei auch Geschäftsmodelle, Technologiestrategien sowie Strategien zum geistigen Eigentum mit einbeziehen. Alles zusammen soll dann in eine konkrete Geschäftsarchitektur einfließen, die auf technologischen Innovationen aufbaut, um darüber gesellschaftliche Probleme zu lösen, die sich in den jeweiligen Fachgebieten ergeben. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf vier Hauptbereichen liegen: Automatisierung in der Produktion, Gesundheitswesen, Mobilität und Energiemanagement. Das Unternehmen wird darüber hinaus auch den Ansatz verfolgen, allgemein zugängliche Innovationen in Zusammenarbeit mit Universitäten und anderen, externen Forschungseinrichtungen voranzubringen und so die Entwicklung der „Designs für morgen“ zu beschleunigen. jke

www.omron.com

Anzeige

Video aktuell

VX25 - Michael Schell, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement bei Rittal, stellt das neue Großschranksystem vor.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de