Sicherheit und Gefahrenabwehr in Maschinenbau und Fertigung

Molex entwickelt gemeinsam mit Logi.cals offene IAS4.0-Plattform

Plattform für IIoT Molex Logi.cals
Die IAS4.0-Plattform unterstützt unterschiedliche Ebenen in den Bereichen IT, Edge Computing, OT, Engineering Tools und operative Anwendungen Bild: Molex
Anzeige

Die Molex Deutschland GmbH ist eine Kooperation mit der Logi.cals GmbH aus St. Pölten eingegangen; Ziel ist die gemeinsame Entwicklung von Technologien für Industrie 4.0 ist. Als Spezialist auf dem Gebiet der Software für die industrielle Automation optimiert Logi.cals die Integration von Steuerungen, die optimal an die Anforderungen einer Maschine, einer Anlage oder eines Unternehmens angepasst sind.

Inhaltsverzeichnis

1. Geschützte Steuerungslogik
2. Umfassende Kompetenz

Aufbauend auf den Kernkompetenzen von Molex im Bereich der industriellen Technik bietet Molex Industrial Automation Solutions 4.0 (IAS4.0) nun eine funktionssichere und geschützte offene Plattform, die Maschinenbauer und Systemintegratoren in die Lage versetzt, Industrie 4.0 in neuen Produktgenerationen einzusetzen.

Molex und Logi.cals arbeiten dazu gemeinsam an der Entwicklung einer einfachen und hoch effizienten technischen Umgebung, die als eine der tragenden Säulen für die IAS4.0-End-to-End-Lösung von Molex dienen soll. Angefangen vom Sensor bis hin zu einer Cloud-basierten Enterprise-Anwendung umspannt diese IAS4.0-Plattform unterschiedliche Ebenen in den Bereichen IT, Edge Computing, OT, Engineering Tools und operative Anwendungen. „Verteilte Steuerungen, Echtzeitkommunikation zwischen Maschinen (M2M) und die Möglichkeit des Anschlusses an Enterprise-Anwendungen führen zu einem Paradigmenwechsel in der industriellen Automatisierung“, meint Riky Comini, als Director bei Molex für den Bereich Industrial Automation zuständig. “Mit Hilfe der Softwarekompetenz von Logi.cals konnten wir gemeinsam unsere IAS4.0-Lösung optimieren, die eine sichere, standardisierte Kommunikation in einer dezentralisierten Umgebung ermöglicht, sowie Engineering Tools, die unseren Kunden einen zusätzlichen Mehrwert bieten.“

Geschützte Steuerungslogik

Immer häufiger benötigen moderne industrielle Maschinen und Anlagen autonome, sichere und vor Gefahren geschützte Geräte, die miteinander über unterschiedlichste Netze und offene Protokolle miteinander kommunizieren können. Die IAS4.0-Plattform von Molex bietet eine Lösung für diese Anforderung. Der Kern dieser Lösung unterstützt eine Vielzahl von Systemen und Geräten von Mikrocontrollern und OEM-Plattformen unterschiedlicher Hersteller bis hin zu industriellen Multicore-PCs. Die hoch skalierbare Lösung bietet eine sichere und geschützte Steuerungslogik sowie die multilaterale Kommunikation in Echtzeit über offene Protokolle und kann auf einem Sensor oder einem komplexen Modul, in der Werkshalle, am im Edge-Gateway oder in der Cloud laufen. „Produktionsbereiche in der industriellen Fertigung und Montagelinien erfordern eine flexible und skalierbare Steuerung und Kommunikation und ein Höchstmaß an Sicherheit. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Molex eine Softwarelösung zu entwickeln, die die Programmierumgebung vereinfacht, und zwar nicht nur für Steuerungstechniker sondern auch für Entwickler von Embedded- und Enterprise-Anwendungen“; ergänzt Michael Plankensteiner, CEO von Logi.cals.

Umfassende Kompetenz

Die Logi.cals GmbH ist ein unabhängiger Anbieter offener Software-Tools für die industrielle Automatisierung. Kernprodukt des Unternehmens ist eine flexible Soft-SPS in Verbindung mit einem Eclipse-basierten Engineering-Toolkit, Logi.CAD 3 (IEC-61131-3, C, C++, Python). Das Unternehmen ist seit 2018 Teil der Neuron Group und hat Standorte in Österreich und Deutschland. Die Neuron Group mit Sitz in Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, Softwarestandards im Zeitalter des industriellen IoT zu entwickeln. Im Zentrum stehen dabei offene, modulare, Browser- und Cloud-basierte technische Lösungen für sicherheitskritische und nicht sicherheitskritische Anwendungen. Die ISH Ingenieursozietät GmbH ist ebenfalls Teil der Neuron Group. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung anwendungsspezifischer, TÜV-zertifizierter Sicherheitssteuerungen und -komponenten spezialisiert.

Molex verbindet Innovation und Technologie zu leistungsstarken Elektroniklösungen und liefert diese an Kunden weltweit. Über seine Niederlassungen und Vertretungen in mehr als 40 Ländern bietet Molex ein umfassendes Portfolio von Produkten und Dienstleistungen für unterschiedlichste Märkte, darunter Datenkommunikation, Verbraucherelektronik, Automobilbau, Industrielle Technik und Medizintechnik

Molex Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Str. 1b
69190 Walldorf
Tel:. +49 6227 3091-0
Website: www.deutsch.molex.com

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de