Einfachere Integration von Robotiklösungen in intelligente Maschinen mit EcoStruxure Kooperation zwischen Stäubli und Schneider Electric - wirautomatisierer

Einfachere Integration von Robotiklösungen in intelligente Maschinen mit EcoStruxure

Kooperation zwischen Stäubli und Schneider Electric

staublischneider_france-1.jpg
Der neue Ausstellungsraum von Stäubli Robotics in Faverges, Frankreich. Von links nach rechts: Jean-Marc Dalmasso, Deputy Business Unit Manager, Stäubli Faverges, Andrea Barbolini, VP, Solutions Management, Machine Solutions, Schneider Electric, Gerald Vogt, Group Division Manager, Stäubli Robotics, Ali Haj Fraj, SVP Machine Solutions, Industry Business, Schneider Electric, Yves Gelon, Robotics Division Manager, Stäubli Faverge Bild: Schneider Electric
Anzeige

Stäubli Robotics und Schneider Electric haben ihre Partnerschaft durch die Unterzeichnung einer langfristigen Vereinbarung für die Integration maßgeschneiderter Vier-Achs-SCARA-Roboter der TS-Reihe von Stäubli in die ExoStruxure Machine-Architektur und -Plattform von Schneider Electric einen entscheidenden Schritt vorangebracht. „Diese Kooperation hat weitreichende Vorteile für beide Partner“, so Gerald Vogt, Group Division Manager von Stäubli Robotics. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Schneider Electric und die Vorteile, die die starke Marktposition des Unternehmens in Branchen wie dem Maschinenbau bietet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit können wir unsere Angebote Maschinenbauunternehmen zugänglich machen, die komplette Automatisierungslösungen benötigen.“ „Unsere EcoStruxure-Architektur und -Plattform basiert auf der Grundlage von Offenheit, die durch diese Partnerschaft noch verstärkt wird“, so Ali Haj Fraj, SVP Machine Solutions, Industry Business von Schneider Electric. „Die Integration von Stäubli Robotern wird die Weiterentwicklung von EcoStruxure Machine, unserer für Maschinen entwickelten Automationsarchitektur, noch stärker vorantreiben. Dieses System versetzt Maschinenbauer in die Lage, intelligente Maschinen auf Basis hochentwickelter digitaler Technologien und offener Standards zu entwickeln. Dadurch können sie ihre Time-to-Market-Werte und ihre Entwicklungskosten reduzieren und dabei gleichzeitig die Leistung ihrer Maschinen verbessern.“ jke

www.schneider-electric.com

Anzeige

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de