Harting bietet Lösungspakete für Cloud, Edge und IIoT

Durchgängig von der Cloud bis in die Feldebene

Harting bietet Lösungspakete für Cloud, Edge und IIoT

Philip_Harting_wurde_zum_Vorsitzenden_des_ZVEI-Fachverbands_Electronic_Components_and_Systems_gewählt._Bild:_Harting
Philip Harting: „Das Geschäftsjahr 2018/19 bleibt eine Herausforderung“ Bild: Harting
Anzeige

Die Fertigung der Zukunft benötigt neben klaren Standards für die industrielle Infrastruktur mehr intelligente Systeme und Prozesse. Das Spannungsfeld reicht von der Sammlung von Sensordaten, der Analyse in Edge-Umgebungen oder in Clouds, ersten Ergebnisdarstellungen im Zusammenhang mit Predictive Maintenance bis hin zu Machine-Learning und Künstlicher Intelligenz (KI). Mit der HAI³ powered Connectivity schafft die Technologiegruppe eine Durchgängigkeit von der Cloud bis in die Feldebene – und positioniert sich damit als Enabler der Integrated Industrie hin zur Future Factory. Im Bereich IIoT hat die Unternehmensgruppe den nächsten Schritt gemacht. Um dem Anspruch an eine durchgängige Kommunikationsinfrastruktur gerecht zu werden und damit zukünftig alle industriellen Internet-Teilnehmer des IIoT zu erreichen, ist der Steckverbinder T1 Industrial entwickelt worden. Das Unternehmen hat mit ihm bereits den IEEE-Steckverbinder-Standard für Single Pair Ethernet in der Industrie definiert. Um alle Elemente eines modernen Netzwerkes zu erreichen, braucht es mehr und mehr angepasste Steckverbinderlösungen, die auch die Power optimal ans Edge bringen, wie beispielsweise den Han 1A: Der kleine Rechtecksteckverbinder und jüngstes Mitglied der Han-Steckverbinder-Familie passt ideal zu den Ansprüchen einer immer kleineren Gerätewelt. Anhand von konkreten Anwendungsszenarien wie am Beispiel einer Kunststoffspritzgussmaschine wird deutlich, dass Services wie Injection Mold Ident für die Werkzeugerkennung oder Energy Management mit der Mica eine höhere Produktivität im Zusammenhang mit den Energiebedarfen ermöglichen. Ob Cloud gebunden oder „on the Edge“, auch die Partner des Unternehmens und Systemintegratoren im Mica.network zeigen unterschiedliche Anwendungen. Single Pair Ethernet (SPE) ist im Markt der industriellen Verkabelung in aller Munde. Harting liefert dazu die normierten Schnittstellen und zeigt erste Serienprodukte, um das Design-In der nächsten Gerätegenerationen der Automation aktiv zu pushen. Damit beschreitet Harting als Enabler von IIoT den Schritt vom Technologietrend zur realen Anwendung und Kundenlösung. Mit einer nach IEC-63171-6 normierten Schnittstelle geht die Technologiegruppe konsequent den Weg: Trends erkennen, Standards definieren und zuverlässige Produkte liefern. Mit Single Pair Ethernet drängt eine Technologie in den Markt, die TCP/IP-basierte Datenströme auch über ein Adernpaar übertragen kann. Das hierzu notwendige Eco-System benötigt aber auch Partner, die diese Entwicklung aktiv mit unterstützen. Harting will mit Technologiepartner Hirose Single-Pair-Ethernet-Lösungen vermarkten. Ebenso wird TE Connectivity als Kooperationspartner Produkte für die zukünftige SPE-Infrastruktur entwickeln. Auch auf die geschäftliche Entwicklung ging Vorstandsvorsitzender Philip Harting in Hannover ein. Risiken, wie beispielsweise die Handelskriege zwischen den USA und China, Strafzölle, der Brexit und auch die nachlassende weltweite Nachfrage, machten sich im tagtäglichen Geschäft bemerkbar. „Die Konjunktur hat sich seit Ende letzten Jahres weiter abgekühlt“, sagte Philip Harting in Hannover. Es sei eine Herausforderung, das im Dezember 2018 prognostizierte Umsatzwachstum von knapp unter 5 % für das Geschäftsjahr 2018/19 zu erreichen. ge

www.harting.com

Anzeige

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de