embedded world Conference 2014

Call for Papers gestartet

Anzeige
Als eine der bedeutensten Veranstaltungen der Embedded-Community findet die embedded world 2014 vom 25. bis 27. Februar in Nürnberg statt. Aussteller aus aller Welt präsentieren auf der Exhibition & Conference das gesamte Spektrum der Embedded Systeme: Hard- und Software, Tools sowie Dienstleistungen. Auch 2014 kann sich die Fachwelt wieder auf zwei informative und hochkarätige Kongresse freuen: die embedded world Conference und die electronics displays Conference. In den Kongressen können sich Experten austauschen und vernetzten. Der Call for Papers & Workshops hat bereits begonnen.

„Die international besetzten Kongresse, embedded world Conference und electronic displays Conference, sind ein Gipfeltreffen für die Embedded-System-Branche. Embedded Systeme sind ein Motor des Wirtschaftswachstums, da sie in so vielen Bereichen einsetzbar sind. Wir brauchen dieses Wachstum, um die Lebensbedingungen auf diesem Planeten für alle Menschen zu verbessern. Nur so wird es gelingen, eine friedliche Zukunft zu gestalten“, so Professor Dr.-Ing. Matthias Sturm, HTWK Leipzig, Vorsitzender des embedded world Conference Komitees.
2013 schlossen die Kongresse sehr erfolgreich: Mit einem Teilnehmerplus von gut neun Prozent legten beide nochmals gegenüber dem Vorjahr zu. Insgesamt besuchten rund 1500 Embedded-Profis die beiden Kongresse. Die embedded world Conference bot mit über 270 erstklassigen Vorträgen Wissenstransfer zu aktuellen Fragen der Embedded-System-Entwicklung. Auch die electronic displays Conference hat ihre Rolle als eine der wichtigsten Branchenplattformen auf dem Gebiet der Displaytechnologien in Europa 2013 noch einmal weiter ausgebaut.
Parallel zur Messe bietet die embedded world Conference im NCC Ost der Nürnberg Messe in zahlreichen Vorträgen und Workshops Wissenstransfer zu aktuellen Fragen der Embedded-System-Entwicklung. „Der Kongress ist heute eine der wichtigsten Wissensplattformen für Embedded-System-Entwickler weltweit, kluge Köpfe aus aller Welt treffen sich dafür in Nürnberg“, so Professor Dr.-Ing. Matthias Sturm. Mit dem Anspruch „smart connection, smart software, smart systems“ bildet die Konferenz alle Bereiche dieser spannenden Technik ab. Embedded Systeme sind auch die Grundlage des „Internets der Dinge“ – sowohl Sensor- und Kommunikationsnetzwerke als auch starke Middleware ermöglichen eine Vielfalt von neuen Anwendungen. Der Call for Papers hat begonnen. Ein Programmkomitee aus internationalen Experten bewertet alle Einreichungen und erstellt aus den besten Vorschlägen das Kongressprogramm.
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de