Hannover Messe 2007 vereint zwölf internationale Leitmessen unter einem Dach

Antrieb, Automation und Energie im Fokus

Sepp D. Heckmann: „Die Restrukturierung der Hannover Messe ist auf einem guten Weg“
Anzeige
Vom 16. bis 20. April 2007 finden unter dem Dach „Hannover Messe“ (www.hannovermesse.de) zeitgleich zwölf internationale Leitmessen der Industrie statt. Unternehmen aus aller Welt präsentierem technische Innovationen, aktuelle Trends und neuestes Know-how – branchenübergreifend für alle wichtigen Industriebereiche. Die Deutsche Messe erwartet hierzu rd. 6150 Aussteller aus 68 Ländern auf 204 000 m2 Netto-Ausstellungsfläche. Davon repräsentieren 2900 Unternehmen einen stattlichen Auslandsanteil von 47 %. Zur Restrukturierung und zu den Hauptthemen der Messe nimmt nachfolgend Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, Stellung.

Die Restrukturierung der Hannover Messe sei auf einem gutem Weg. Als zentrale Themen und damit Säulen der Hannover Messe 2007 sieht Sepp D. Heckmann die Automation, Energietechnik und Antriebstechnik. Die nationale und globale Diskussion zum steigenden Energiebedarf, zur Energieeffizienz, zu Produktionsstandorten und zum Schutz vor Produktpiraterie in der Wirtschaft bestimme die Themen der Messe. Keine Veranstaltung weltweit könne so viele Anregungen, Impulse, so viele Neuheiten und Innovationen zu Produktions- sowie Prozesslö- sungen verschiedenster Anwendungsbereiche in allen wichtigen Branchen der Industrie anbieten – und das übergreifend und vernetzt. Das Angebot und die Zusammenwirkung von zwölf internationalen Leit- und Fachmessen habe weltweit eine absolute Alleinstellung.

Messeverbund mit Synergien
Hieraus entstehende Synergieeffekte machen aus Sicht von Sepp D. Heckmann die Hannover Messe zum Pflichttermin für Unternehmer, Konstrukteure und Einkäufer. Folglich sei die Messe auch die treibende Veranstaltung, wenn es um neue Geschäftskontakte, die Anbahnung und den Ausbau internationaler wirtschaftspolitischer Beziehungen gehe. Sie biete all dies zeitgleich und an einem Ort – so vollständig wie keine andere Messe weltweit.
Alle wichtigen Technologie- und Dienstleistungsbereiche der Industrie werden, so Sepp D. Heckmann weiter, durch die Schwerpunkte der Hannover Messe 2007 abgedeckt:
  • Industrieautomation,
  • Antriebs- und Fluidtechnik,
  • Energietechnologien,
  • Zulieferung und Dienstleistungen,
  • Zukunftstechnologien.
Um dem Anspruch als Technologie-Trendsetter gerecht zu werden, bietet die Hannover Messe ergänzend zum traditionellen Messegeschehen aktuelle Informationen in mehr als 1000 verschiedenen Diskussions- und Informationsforen sowie Kongressen bzw. themenspezifischen Gemeinschaftsständen, Sonderschauen und Vorträgen. Im Jahr 2007 sind – so Sepp D. Heckmann – vor allem themenbe- zogene Ausstellungsbereiche innerhalb der einzelnen Leit- und Fachmessen nutzbringende Erweiterungen, für erwartete über 200 000 Besucher. Mit den ca. 6150 Aussteller auf ungefähr 204 000 m2 Netto-Ausstellungsfläche habe die Veranstaltung den seit Jahren höchsten Anmeldestand, und die verfügbare Fläche des Messegeländes werde komplett belegt sein. Als starker Wirtschaftspartner präsentiere sich die Türkei, deren Partnerlandbeteiligung eine einzigartige Plattform für geschäftliche und wirtschaftspolitische Beziehungen biete. Erwartet werden 5000 bis 6000 türkische Besucher und bis zu 200 Aussteller aus der Türkei, die sich mit einem zentralen Partnerlandstand und weiteren türkischen Gemeinschaftsständen auf insgesamt rund 6500 m2 Ausstellungsfläche in verschiedenen Ausstellungsbereichen präsentieren werden.
elektro Automation vor Ort
Vor Ort in Hannover können Sie sich – lieber Leser – übrigens auch über Ihre elektro Automation informieren, die mittlerweile schon im 60. Jahrgang erscheint und damit das 60-jährige Jubiläum der Hannover Messe 2007 teilt. Herzlichen Glückwunsch von Jubilar zu Jubilar! Zu finden ist die elektro Automation auf dem Stand der Konradin Mediengruppe in Halle 15, Stand-Nr. G21, ebenso wie die neue eA-Schwesterzeitschrift Building Control. Sie befasst sich mit Gebäudeautomation, -installation und -sicherheit und bildet damit genau den Trend ab den auch die Hannover Messe erkannt hat: das technologische Zusammenwachsen von Produktions- und Gebäudeautomation. In Hannover berücksichtigt man dies mit der Fachmesse Industrial Building Automation, die wegweisende Technologien für die Vernetzung industrieller Produk-tionsräume mit der Fertigungs- und Prozessautomatisierung präsentiert. Da die Zuständigkeiten für Gebäude und Produktion aber nach wie vor in verschiedenen Händen liegen, hat sich das Team der elektro Automation entschieden dieser ganz speziellen Zielgruppe eine eigene Fachzeitschrift, eben Building Control, anzubieten. Nähere Informationen hierzu bzw. oder auch ein Probeexemplar können Sie gerne über die E-Mail-Adresse bc.redaktion@ konradin.de anfordern.
Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance
Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts


Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos


Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper


Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de