Bekenntnis zum Bahnmarkt

Syslogic tritt Branchenverband bei und lanciert KI-Rail-Computer

Syslogic.jpg
Bild: Syslogic
Anzeige

Das Unternehmen entwickelt und fertigt Embedded Computer sowie HMI-Systeme und beliefert seit über 25 Jahren die Bahnbranche. Mit dem Beitritt zum Schweizer Branchenverband Swissrail bekräftigt Syslogic nun das Bekenntnis zum Bahnmarkt. Zu den namhaften Kunden des Unternehmens gehören Bombardier, Siemens, Stadler Rail und die Deutsche Bahn. Die Railway Computer werden für den Rolling-Stock-Einsatz entwickelt. Sie kommen unter anderem als Datenlogger, FIS-Rechner (Fahrgastinformationssystem) oder zur Telemetriedatenerfassung zum Einsatz. Neben den klassischen Rolling-Stock-Rechnern liefert Syslogic auch Geräte für Off-Train-Anwendungen wie Gleisfreimeldung, Strecken- oder Tunnelüberwachung. Zudem wurde nun ein KI-Rail-Computer lanciert. Er kann durch Künstliche Intelligenz (KI) dabei helfen, die Kapazität des Bahnnetzes sowie die Sicherheit zu erhöhen und die Kosten für die Infrastruktur sowie deren Unterhalt einzusparen. Präsentiert wird der Computer, der sich für Fahrzeughersteller und Bahnbetreiber gleichermaßen eignet, an der Berliner Bahnmesse Innotrans: Aktuell wird häufig über selbstfahrende Autos gesprochen. Dabei wird vergessen, dass autonomes Fahren auf der Schiene wesentlich einfacher zu realisieren ist, als auf der Straße. Bereits heute gibt es selbstfahrende Züge, jedoch oft auf limitierten Kleinnetzen. Künftig könnten selbstfahrende Züge auch auf komplexen Schienennetzen unterwegs sein. Alleine der Umstand, dass Züge auf Schienen fahren, reduziert die Umgebung und die Entscheidungen, die darin gefällt werden müssen. Neben dem großen Ziel selbstfahrender Züge gibt es verschiedene Teilanwendungen, in denen KI und deren Teilbereiche Deep Learning und Machine Learning einen wichtigen Beitrag leisten können. In Verbindung mit einem Real-Time-Tracking-System lassen sich Daten nicht nur in Echtzeit sammeln, sondern auch mit kurzer Latenzzeit verarbeiten. Das ermöglicht beispielsweise ein automatisches Beschleunigungs- und Bremssystem. Die neuen Möglichkeiten sorgen dafür, dass zunehmend mehr Technologie in Schienenfahrzeugen untergebracht wird, was eine schlankere Streckeninfrastruktur als bisher erlaubt. Dadurch lässt sich nicht nur die Sicherheit erhöhen, sondern es lassen sich auch Kosten in Betrieb und Unterhalt einsparen. Denn KI kann dazu dienen, einen Zug möglichst energieeffizient und materialschonend zu bewegen. Ein weiterer Vorteil von KI und Deep Learning in Zügen ist, dass sich das System stetig selbst verbessert, aus Fehlern lernt und Zusammenhänge herstellt, die bisher nur schwer ersichtlich waren. Als Basis für den KI-Rail-Computer setzt Syslogic auf ein Jetson-TX2i-Modul von Nvidia. Dieses bietet eine sparsame aber leistungsstarke Quad-Core-Prozessorplattform. Und Herzstück des Jetson TX2 ist das ARM-SoC Tegra X2 namens Parker. Es vereint zwei Rechenkerne mit der von Nvidia selbst entwickelten Denver-2-Mikroarchitektur mit vier Cortex-A57-Kernen und einer Pascal-GPU. Letztere verfügt über 256 Shader-Cores. Damit bietet der Rail Computer Künstliche Intelligenz in Echtzeit. Die neuartige Prozessortechnologie kombiniert das Unternehmen mit den bewährten Tugenden der bestehenden Railway Computer. So wird der KI-Rail-Computer passiv gekühlt, verfügt über ein robustes Gehäuse und über verschraubbare M12-Steckverbinder. Damit erfüllt der er die Bahnnorm EN50155, Klasse OT4 sowie die Brandschutznorm EN45545. Zudem verfügt der Bahnrechner über eine galvanisch isolierte Spannungsversorgung von nominal 24 bis 110VDC. ik

www.syslogic.de

Messe Innotrans 2018: Halle 2.2, Stand 207


Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION S2
Ausgabe
S2.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de