Mitsubishi Electric bietet mit Cloud-Lösungen Mehrwert

Cloud-Lösung

Mit dem E-F@ctory-Konzept von Mitsubishi sicher in die Cloud

Anzeige
Cloud-Lösungen und das Internet der Dinge (Internet of Things/IoT) schaffen Mehrwert-Optionen in Form von vorausschauender Wartung, Serviceunterstützung durch Augmented Reality, mobile Apps und vieles mehr. Mit dem E-F@ctory Konzept bietet Mitsubishi Electric hierfür einen Weg, um cybersichere, offene Edge-Computing-Lösungen für die direkte Anbindung der Produktion an die Cloud zu entwickeln.

Die Vielfalt der Initiativen zur Förderung der digitalen Transformation in Europa und aller Welt ist verwirrend. Neben Sicherheitsfragen ist sie sicher mit ein Grund für die Zurückhaltung, die trotz der verlockenden geschäftlichen Potenziale noch immer zu beobachten ist, wenn es um die Anbindung der Produktion an die Cloud geht – vor allem im Mittelstand. „Dabei kann ein durchdachtes Transferkonzept mit Datenaufbereitung in der Edge und diversen Sicherheitsmechanismen den personellen und zeitlichen Aufwand für die permanent notwendige Absicherung der eigenen Hard- und Softwaresysteme sogar reduzieren“, sagt Thomas Lantermann, Senior Solution Consultant bei Mitsubishi Electric Europe B.V.

Große Datenmengen schnell aufbereitet

Die Stärke dieses Konzeptes ist zunächst einmal die Erfassung großer Mengen an Produktionsdaten sowohl von den hauseigenen Komponenten als auch den Geräten anderer Anbieter. Die frei skalierbare Edge-Computing-Lösung mit dem C-Controller von Mitsubishi Electric als kleinster Einheit bereitet die Daten innerhalb der Automatisierungsplattform so auf, dass die Verzögerungen der Cloud vermieden und die Echtzeit-Anforderungen der Produktion erfüllt werden. Beim Edge-Computing werden Daten von intelligenten Geräten direkt innerhalb der Automatisierungsplattform gesammelt, gefiltert, vorverarbeitet und analysiert. Dadurch wird die Verzögerung und Latenz der Cloud sowie der Einsatz von industrieller Hardware in einer rauen Produktionsumgebung vermieden. Die von Sensoren, Antrieben, programmierbaren Steuerungen, mechatronischen Systemen und Energieüberwachungsgeräten gesammelten Daten können durch den C-Controller und MES-Interface-Lösungen des Automatisierungsspezialisten analysiert werden. Daten können unmittelbar für Prozesse zur Verfügung gestellt werden, die sie benötigen und/oder an Produktionsleitsysteme weitergeleitet und zur Optimierung der Lieferkette, Verbesserung der Produktionssteuerung oder Simulation der Produktion verwendet werden. Durch das Halten von zeitkritischen Informationen in der Automatisierungsumgebung und das Vorverarbeiten von Informationen, die von übergeordneten Systemen oder der Cloud benötigt werden, wird auch die benötigte Bandbreite der IT-Infrastruktur reduziert. Dies erhöht die Sicherheit und beseitigt Probleme, die durch die Handhabung regionaler Daten und der Erfüllung von Speicherbedingungen entstehen.

Schutz der Daten-Vertraulichkeit
und höchste Verfügbarkeit

Die C-Controller-Lösung gibt die Daten wahlweise direkt an ERP/MES-Systeme, Cloud-Lösungen oder auch an eigene Applikationen weiter. Hierfür steht ein Software Development Kit (SDK) zur Verfügung. Lantermann: „Für die Nutzung sind keine besonderen Programmierkenntnisse erforderlich: Operational Technology (OT) und Information Technology (IT) vereinbaren lediglich eine Datenstruktur sowie die Häufigkeit des Austauschs und teilen dem C-Controller die IP-Adresse und die Login-Informationen zur Cloud mit. Ansonsten bleibt jeder in seiner vertrauten Domäne.“ Der Austausch der Datenstruktur ist mit Security-Mechanismen hinterlegt und erfüllt die Anforderungen des IT-Schutzes durch Authentifizierung, Identifikation und aktuelle Verschlüsselungen.

Erfolgreiches Konzept

Den Erfolg des E-F@ctory-Konzeptes in der Praxis belegen unter anderem die Integrationsbeispiele mit IBM Watson sowie mit der SAP Cloud Platform. So arbeiten Mitsubishi Electric und SAP bei Automatisierungslösungen zusammen. Das Automatisierungsunternehmen wird künftig über IoT-Funktionen von SAP vorab definierte Daten von seinen Automatisierungslösungen zur SAP Cloud Platform übertragen. Der Hersteller elektronischer Geräte kann somit seine E-F@ctory-Lösungen erweitern und die Grundlage für wertschöpfende IoT-basierte Dienste für Kunden und Partner in den Bereichen Fertigung und Prozessindustrie schaffen. Dazu zählen etwa die Fernverwaltung von Geräten und Verbindungen, die Überwachung von Produktionsstatus und Anlagenverfügbarkeit sowie vorausschauende Wartung. jg

https://de3a.mitsubishielectric.com

Details zu Cloud-Lösungen von Mitsubishi Electric:
http://hier.pro/CGG0p

Hannover Messe 2018: Halle 17, Stand D40


PLUS

Factory Automation – European Business Group

Mitsubishi Electric Europe ist seit mehr als 40 Jahren eine treibende Kraft im Bereich der industriellen Automatisierungstechnologie in Europa. Die Marke steht für hochwertige Automatisierungslösungen – mit Produkten wie SPS, CNC-Steuerungen, Steuerungen für Servo-Systeme, Industrierobotern, HMIs und Softwarelösungen.

Anzeige

Video aktuell

VX25 - Michael Schell, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement bei Rittal, stellt das neue Großschranksystem vor.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de