Für Anwendungen im IoT-Umfeld

Industrial-Computer-Plattform von Kontron für TSN-Anwendungen

Anzeige
Kontron hat mit der KBox A-230-LS eine kompakte Industrial-Computer-Plattform speziell für TSN-Anwendungen vorgestellt. Die KBox A-230-LS basiert auf einem Smarc-Modul auf Basis des NXP-Dual-Cortex-A72-LS1028-Prozessor. Das Modul erfüllt die Spezifikationen des TSN-Standards IEEE 802.1 und eignet sich ideal für Industrial-IoT-Umgebungen.

Das Modul bietet bis zu fünf integrierte TSN-fähige 1-GB-Ethernet-Ports direkt aus dem Controller und erfüllt die Spezifikationen gemäß des TSN-Standards IEEE 802.1. Damit eignet sich die KBox A-230-LS ideal für den Einsatz in Industrial-IoT-Umgebungen, die auf Ethernet-Protokoll-Standards basieren.

Universeller kompakter Box-PC

Der kompakte, lüfterlose Box-PC ist für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen konzipiert. Die zwei Arm-v8-Prozessorkerne unterstützen sowohl die Echtzeitverarbeitung in industriellen Steuersystemen als auch virtuelle Maschinen für Edge-Computing im IoT. Die CPU umfasst integrierte GPU- und LCD-Controller und ermöglicht damit auch die Realisierung von HMI-Systemen.
Die kompakte KBox A-230-LS bietet zahlreiche Schnittstellen, die die Anbindung an verschiedene Kommunikationsebenen ermöglichen. Für die lokale Datenerfassung und Anbindung an das Sensor- oder Maschinenumfeld sorgt eine serielle Schnittstelle (RS232/RS485 und optional CAN). Die Anbindung an das IT-Umfeld kann durch die integrierten Gigabit-Ethernet-Schnittstellen erfolgen. Neben einer regulären 1-GB-Ethernet-Schnittstelle stehen insgesamt bis zu fünf TSN-fähige 1-GB-Ethernet-Ports bereit. Des Weiteren besitzt der Kbox-PC einen DisplayPort-Anschluss, eine USB 3.0.- und eine USB 2.0.-Schnittstelle.
Die KBox A-230-LS unterstützt bis zu 4 GB DDR3L mit ECC und verfügt über einen eMMC-Onboard Flash-Speicher mit bis zu 64 GB. Als weitere Speichermedien stehen eine mSata SDD, eine M.2-SSD oder eine microSD-Karte zur Verfügung. Systemerweiterungen lassen sich durch eine MiniPCI-Express- oder M.2-Schnittstelle umsetzen. Der Box-PC ist einfach einsetzbar und eignet sich damit ideal für OEM und Systemintegratoren, die das volle Potenzial der nächsten Generation intelligenter Infrastrukturen im IoT-Umfeld ausschöpfen möchten. Der Rechner ist zudem für Microsoft-Azure zertifiziert und arbeitet ideal mit Microsoft-Azure-IoT-Services.

Lüfterlos und industrietauglich

Wie alle Box-PCs der Kbox-A-Serie ist auch das nun vorgestellte wartungsfrei, das System arbeitet lüfterlos und ohne Batterie. Als Betriebssystem wird Linux-Yocto eingesetzt. Darüber hinaus unterstützt der Box-PC optional die Sicherheitslösung Kontron Approtect, basierend auf dem Chip von Wibu-Systems. In Verbindung mit dem Softwareframework sorgt die Lösung für den Schutz von IP-Rechten und bietet einen Kopier- und Reverse-Engineering-Schutz. Kontron Approtect Licensing ermöglicht darüber hinaus neue Geschäftsmodelle wie Pay per Use. Zudem sind auch zeitbegrenzte Demoversionen oder Aktivierungs- bzw. Deaktivierungsfunktionen verfügbar.

Leistungsfähige System-on-Module

Das Unternehmen stellt außerdem ein System-on-Module (SOM) auf Basis des STM32MP157-Prozessors von STMicroelectronics vor. Durch die drei Kerne des Dual-Cortex-A7- und des Cortex-M4-Prozessors in einem Chip bietet das Modul mit den Abmessungen von 25 x 25 mm enorme Rechenpower. Zudem bietet es umfangreiche Schnittstellen, die es für Anwendungen in Industrie, Automation, Medizintechnik, bei POS/POI-Anwendungen sowie für IoT und Industrie 4.0 prädestinieren. Durch die kompakte Bauweise eignet es sich für eine Vielzahl von Basisboard-Designs. Kontron stellt bereits ein entsprechendes Evaluation-Board im 4,3-Zoll-Formfaktor auch als Referenzdesign zur Verfügung.
Der neuentwickelte Prozessor von STMicroelectronics bietet ausreichend Rechen- und Grafikleistung für anspruchsvolle Visualisierungs- und Internet-Kommunikations-Anwendungen sowie Steuerungsaufgaben im Maschinenbau und in der Gerätetechnik. Basierend auf einem vorinstallierten Embedded-Linux-Betriebssystem bewältigt der Cortex-A7-Dual-Core komplexe Visualisierungsaufgaben, einschließlich der Darstellung von Web-Inhalten. In diesem Zusammenhang werden auch Touch-Displays und drahtlose Technologien unterstützt, wie sie vor allem in IoT-Lösungen zum Einsatz kommen. Der integrierte Cortex-M4 bietet bewährte Microcontroller-Technologie mit einer Vielzahl von Schnittstellen für die industrielle Mess-, Steuer- und Regeltechnik.

Für den industriellen Einsatz

Das System-on-Modul stellt damit eine leistungsfähige, kompakte und kostengünstige Grundlage für individuelle Board-Designs dar. Da es sich um ein auflötbares Modul handelt, entfallen die Kosten für Stecker auf dem SOM-Modul und dem darunterliegenden Baseboard. Die Langzeitverfügbarkeit des Moduls beträgt zehn Jahre.
Das SOM von Kontron ist standardmäßig mit 256 MB DDR3-RAM (optional 512 MB), 2 MB NOR-Flash sowie 256 MB NAND-Flash (optional 512 MB) ausgestattet. Es verfügt über zwei 10/100-Mbit/s-
Ethernet, zwei USB 2.0, davon einmal als OTG, bis zu acht UART- und bis zu zwei CAN-Anschlüsse. Durch zahlreiche digitale und analoge I/Os sowie PWM- und drei Secure-Digital-Input-/Output-Schnittstellen (SDIO) ist das SOM optimal für den industriellen Einsatz geeignet. Für den Anschluss von Displays stehen ein Display Serial Interface (DSI)-Port und eine RGB-Schnittstelle zur Verfügung. Die Stromversorgung erfolgt über 3,3 V. Der Einsatzbereich liegt bei Temperaturen von 0 bis +70 °C; optional sind Ausführungen für den erweiterten industriellen Temperaturbereich von -40 bis +85 °C erhältlich.ge

www.kontron.de

Weitere Details über die Box-PCs des Unternehmens

http://hier.pro/eqsPt

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen

Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de