Europäische Maschinenrichtlinie

Sicherstellung der Normkonformität mit Fiessler Elektronik

Anzeige
Durch die fortschreitende Globalisierung sowie den Import von Maschinen und Anlagen kommen auf Maschinenhändler und Importeure vermehrt rechtliche Aufgaben zu – vor allem wenn die herstellende Firma außerhalb der EU ansässig ist. Denn dann wird der Händler oder Importeur entsprechend der europäischen Maschinenrichtline zum Inverkehrbringer und in vollem Umfang für die Maschine oder Anlage haftbar. So wie das Unternehmen Stürmer Maschinen, das eine Maschine letztendlich zusammen mit Fiessler Elektronik erfolgreich umgebaut hat.

Inhaltsverzeichnis

1. Dringende Nachbesserungen
2. Sicher und schneller

 

Kann man sich als Händler oder Importeur auf ein an der Maschine oder Anlage aufgebrachtes sowie in den Papieren vermerktes und dokumentiertes CE-Zeichen blind verlassen? Nein, wie das folgende Beispiel einer Gesenkbiegepresse von Stürmer Maschinen deutlich aufzeigt: Das Unternehmen hat mehrere Mustermaschinen bei einer nicht in der EU ansässigen Firma bestellt und sie auch mit CE-Zeichen geliefert bekommen. Allerdings kommen bei Stürmer bei der Anlieferung der Maschinen Zweifel auf, ob sie wirklich den Vorgaben der Norm DIN EN12622 entsprechen.

Dringende Nachbesserungen

Für eine gemeinsame Überprüfung der Normkonformität kontaktiert das Unternehmen deshalb Fiessler Elektronik. Bei der Begutachtung der Maschinen stellt sich schnell heraus, dass unter anderem das Hydraulikkonzept nicht den Sicherheitsanforderungen entspricht. Des Weiteren ist im Schaltschrank zwar eine Sicherheitssteuerung eines renommierten Hersteller verbaut, doch die Sicherheitsschaltkreise sind fehlerhaft beziehungsweise mangelhaft eingebunden. Darüber hinaus ist die Integration und Auswertung der optischen Frontabsicherung Akas durch den Maschinenhersteller ungenügend, wodurch das System gerade im gefährlichen Bereich des Umschaltpunkts von Eil- in Pressgang komplett überbrückt wird. Eine Verletzung der Finger oder der Hand kann somit während der Schließbewegung im Bereich der Biegelinie nicht verhindert werden, was unter widrigen Umständen sogar zum Verlust von Fingern oder der Hand führen kann. In einem Abnahmeprotokoll werden sämtliche Punkte, die nicht den Vorgaben der Norm EN12622 entsprechen, aufgeschlüsselt und dokumentiert. Auf Basis dieser Dokumentation soll der Hersteller die Maschine nachbessern. Dazu kommt es allerdings nicht, da das Unternehmen in der Zwischenzeit liquidiert wurde und somit nicht zur Nachbesserung der Anlage verpflichtet werden kann.

Sicher und schneller

Stürmer Maschinen nimmt die Verantwortung als Inverkehrbringer sehr ernst und entscheidet sich deshalb für eine eigene sicherheitstechnische Nachrüstung der Maschinen mit der modularen Sicherheitssteuerung FMSC. In Zusammenarbeit mit Fiessler Elektronik wird dafür der Schaltplan überarbeitet und ein Integrationsvorschlag erstellt. Darauf aufbauend wird der Schaltschrank seitens Stürmer neu strukturiert und verkabelt. Als letzter Schritt erfolgt dann die Inbetriebnahme der Gesenkbiegemaschine. Dabei stellt sich heraus, dass nun nicht nur die Sicherheit der Maschine gewährleistet werden kann und sie den sicherheitstechnischen Anforderungen der DIN EN 12622 entspricht, sondern auch die Performance der Gesenkbiegepresse durch die schnelle Reaktionszeit der FMSC deutlich erhöht worden ist. Darüber hinaus wird das Akas-System nun durch einen speziellen Softwarebaustein korrekt ausgewertet und bietet somit Sicherheit bei allen Biegevorgängen. ik

www.fiessler.de

Details zur Sicherheitssteuerung FMSC von Fiessler Elektronik:

hier.pro/ph6Ts

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de