Sicherheit für Bediener im Sondermaschinenbau Modulare Sicherheitstechnik von SSP Safety System Products - wirautomatisierer

Sicherheit für Bediener im Sondermaschinenbau

Modulare Sicherheitstechnik von SSP Safety System Products

Anzeige
Für einen Hersteller von Mehrfachsteckdosen hat KMT-Vogt eine 14-Spindelanlage entwickelt, mit der die entsprechenden Gehäuse vernietet werden können. Zur Absicherung der Anlage kommt Sicherheitstechnik von SSP Safety System Products zum Einsatz.

Marcel Aulila, European Sales Manager, SSP Safety System Products GmbH & Co. KG

KMT-Vogt Niet- und Fördertechnik entwickelt und produziert seit Jahren auf die jeweilige Applikation abgestimmte Taumel-Nietmaschinen und Förderbänder. Zu den Kunden des Unternehmens gehört unter anderem auch ein namhafter Hersteller von Mehrfachsteckdosen, der mit einer individuellen Anfrage auf KMT Vogt zukam. Mit der daraufhin eigens für den Endkunden entwickelten 14-Spindelanlage können Gehäuse für Mehrfachsteckdosen vernietet werden. Dafür legt der Bediener entweder 3er- oder 6er-Gehäuse in den Schlitten ein und startet den Prozess. Daraufhin fährt der Schlitten ein und Zylinder pressen den Mehrspindelkopf über einen Kniehebel nach unten. Im nächsten Schritt vertaumeln die Spindeln, die über einen Drehstrommotor angetrieben werden, die Kunststoffzapfen und sorgen dadurch für ein stabiles Gehäuse. Die Position des Schlittens wird dabei über den berührungslosen RFID-Sicherheitssensor Safix von Safety System Products abgefragt, wodurch die Sicherheit des Bedieners garantiert werden kann.

Hoher Manipulationsschutz

Der mit 12 mm hohe Schaltabstand des Sensors ist dabei von besonderer Bedeutung, da dieser so problemlos verdeckt eingebaut werden konnte. Darüber hinaus wird durch die schmale und flache Bauform des Betätigers kaum Platz verschwendet. Und mit der hohen Kodierungsstufe nach EN ISO 14119 bietet der Sensor zudem einen hohen Manipulationsschutz: Einmal auf einen Betätiger eingelernt, kann er nur noch durch diesen betätigt werden. Des Weiteren findet am Sensor selbst aufgrund der berührungslosen RFID- Technik kein mechanischer Verschleiß statt, was eine lange Lebensdauer garantiert, und OSSD- Signale erlauben die Erkennung von Kurz- und Querschlüssen. Anschließbar ist der Safix über einen 8-poligen M8-Stecker. Somit lässt er sich einfach in die bestehende Umgebung integrieren. Die Diagnose erfolgt bedienerfreundlich über eine dreifarbige LED-Anzeige und ermöglicht so eine schnelle Wartung und Inbetriebnahme.

Modulares, konfigurierbares Sicherheitssystem

Angeschlossen ist der Safix im Fall von KMT-Vogt an die Sicherheitssteuerung Mosaic des italienischen Safety- Herstellers Reer, dessen Produkte ebenfalls von SSP in Deutschland vertrieben werden. Die Mosaic ist ein modulares, konfigurierbares Sicherheitssystem für den Schutz von Personen an Maschinen oder Anlagen. Sie ist dafür geeignet, diverse Sicherheitssysteme wie Lichtvorhänge, Laserscanner, Sicherheitssensoren und viele mehr durch die Verwendung von nur einem einzigen Hauptmodul zu überwachen. Auf 22,5mm Baubreite bietet sie mit dem Hauptmodul M1 acht sichere Eingänge, zwei OSSD Ausgangspaare, vier Testausgänge zur Sensorüberwachung, zwei programmierbare Signalausgänge sowie zwei Eingänge zur Überwachung externer Erweiterungen. Reichen die Ein- und Ausgänge des Mosaic-Hauptmoduls nicht aus, stehen dem Anwender diverse Erweiterungsmodule zur Verfügung . KMT-Vogt-Geschäftsführer Lars Schuler schätzt diesen modularen Aufbau besonders, denn im Sondermaschinenbau ist keine Maschine gleich. So kommt es auch vor, dass die Steuerung je nach Applikation flexibel mitwachsen muss. Für bestimmte Applikationen wie die Drehzahlüberwachung oder die Bus-Kommunikation stehen spezielle Erweiterungsmodule zu Verfügung. Diese werden einfach über einen Rückwandbusstecker miteinander gekoppelt und über die kostenlose Software Mosaic Safety Designer programmiert.

Für Standard- und Sonderapplikationen

Die 14er-Spindelanlage ist bereits seit einigen Monaten im Einsatz. Lars Schuler von KMT-Vogt und der Endkunde sind zufrieden. „Bei SSP schätze ich den guten Service und das breite Portfolio verschiedener Sicherheitsprodukte. Die Sicherheitssteuerung Mosaic ist für mich die optimale Lösung, da sie mit ihrer kleinen Bauform bei Standardapplikationen Platz im Schaltschrank spart und bei Sonderapplikationen ganz einfach mitwächst“, erklärt Lars Schuler. Seit 2015 leitet er als Inhaber und Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens. Einst als Auszubildender gestartet, übernahm er 2015 den Staffelstab von Thomas Vogt. Seither stellt man sich zusätzlich zur Produktion von Serienmaschinen jeden Tag neuen Herausforderungen, wenn es um das Planen, Entwickeln und Fertigen von individuellen Nietanlagen geht. Dabei ist man breit aufgestellt, ganz egal ob für die Automobil-, Medizin- oder Elektrotechnik-Industrie, die Bandbreite der bereits realisierten Projekte ist groß. ik

www.safety-products.de

Weitere Informationen zur sicheren Steuerungstechnik von und bei SSP:
http://hier.pro/jix4s


PLUS

Mosaic Safety Designer

Der MSD (Mosaic Safety Designer) ist eine leicht zu bedienende, intuitive Mosaic-Konfigurationssoftware. Unter anderem folgende Eigenschaften bietet sie:

  • „Drag&Drop”-Konfiguration aller Sicherheitsfunktionen – einschließlich der funktionalen Software Validierung
  • Konfiguration der Parameter für Funktionsblöcke
  • Überwachung des E/A-Status in Echtzeit
  • Uni- oder bidirektionale 2- oder 4-Sensormuting-Funktionsblöcke
  • Kennwortmanagement über 2 Ebenen zur Vermeidung unbefugter Zugriffe und unbeabsichtigter Änderungen oder von Eingriffen in die Systemkonfiguration
  • Betreiber-Interconnect (Nachrichten), die eine Verbindung von Teilen des Systems nur durch die Zuordnung eines Namens für die Verbindungskennung ermöglichen
  • Betriebsmöglichkeit auf PC-Umgebungen
Anzeige

Video aktuell

Industrie 4.0: Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz zeigt, wie Apps beim Sparen von Material und Energie helfen können

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de