Startseite » SYSTEME » Datenkommunikation/Security »

Promoter Group veröffentlicht USB4-Spezifikation

Protokollarchitektur der nächsten Generation
Promoter Group veröffentlicht USB4-Spezifikation

USB Promoter Group USB4-Spezifikation
Auch wenn die USB4-Spezifikation ein neues zugrundeliegendes Protokoll einführt, wird die Kompatibilität mit bestehenden USB 3.2-, USB-2.0- und Thunderbolt-3-Hosts und -Geräten unterstützt Bild: Redaktion
Anzeige

Die USB Promoter Group hat die USB4-Spezifikation veröffentlicht und stellt damit die USB-Architektur der nächsten Generation vor, die die bestehenden USB-3.2- und USB-2.0-Architekturen ergänzt und auf ihnen aufbaut. Die USB4-Architektur basiert auf der Thunderbolt-Protokollspezifikation von Intel, sie verdoppelt die Bandbreite von USB und ermöglicht es so, mehrere Daten- und Displayprotokolle gleichzeitig zu übertragen. Für Gerätehersteller sind die Spezifikationen verfügbar, sodass im Laufe des Jahres mit ersten Produkten zu rechnen ist.

Inhaltsverzeichnis

1. High-Speed zu den Endgeräten
2. Die USB-Promotergruppe

Die USB4-Architektur definiert eine Methode, um eine einzelne Hochgeschwindigkeitsverbindung mit mehreren Endgerätetypen dynamisch zu teilen, die der Übertragung von Daten nach Typ und Anwendung am besten dient. Da sich der USB Type-C-Connector in die Rolle des externen Display-Ports vieler Host-Produkte entwickelt hat, bietet die USB4-Spezifikation dem Host die Möglichkeit, die Zuweisungen für den Display-Datenfluss optimal zu skalieren. Auch wenn die USB4-Spezifikation ein neues zugrundeliegendes Protokoll einführt, wird die Kompatibilität mit bestehenden USB 3.2-, USB-2.0- und Thunderbolt-3-Hosts und -Geräten unterstützt; die resultierende Verbindung skaliert auf die beste gegenseitige Fähigkeit der angeschlossenen Geräte. Bei Thunderbolt handelt es sich um ein von Intel in Zusammenarbeit mit Apple entwickeltes Schnittstellen-Protokoll zwischen Computern, Monitoren und anderen Peripheriegeräten wie Videokameras oder Festplatten. Prinzipiell handelt es sich um eine Kombination aus DisplayPort und PCI Express.

High-Speed zu den Endgeräten

„Das Hauptziel von USB ist es, die beste Benutzererfahrung durch die Kombination von Daten, Anzeige und Stromversorgung über eine benutzerfreundliche und robuste Kabel- und Steckerlösung zu bieten“, sagte Brad Saunders, Vorsitzender der USB Promoter Group. „Die USB4-Lösung passt den Busbetrieb speziell an, um dieses Ergebnis weiter zu verbessern, indem sie die Mischung aus Daten und Display-Anzeige über eine einzige Verbindung optimiert“.

„Die Veröffentlichung der Thunderbolt-Protokollspezifikation ist ein wichtiger Meilenstein, um den einfachsten und vielseitigsten Port von heute für jedermann verfügbar zu machen“, sagte Jason Ziller, General Manager der Client Connectivity Division bei Intel. „Durch die Zusammenarbeit mit der USB Promoter Group öffnen wir die Türen für Innovationen bei einer Vielzahl von Geräten und erhöhen die Kompatibilität, um den Verbrauchern ein besseres Erlebnis zu bieten“.

„Der hohe Durchsatz und die innovativen Funktionen von USB4 ermöglichen neue Szenarien in Verbraucher-, Unternehmens- und Intelligent Edge-Märkten, wobei die Interoperabilität mit bestehenden USB- und Thunderbolt 3-Geräten erhalten bleibt“, so Roanne Sones, Corporate Vice President, Microsoft OS Platforms. „Wir freuen uns darauf, mit unseren Partnern im Ökosystem zusammenzuarbeiten, um USB4 auf den Markt zu bringen und seine Vorteile zu präsentieren“.

Die wichtigsten Merkmale der USB4-Lösung sind:

  • Zwei-Leiter-Betrieb mit vorhandenen USB-Typ-C-Kabeln und bis zu 40 Gb/s-Betrieb über zertifizierte Kabel
  • Mehrfache Daten- und Displayprotokolle, um die gesamte verfügbare Bandbreite effizient über den Bus zu verteilen
  • Rückwärtskompatibilität mit USB 3.2, USB 2.0 und Thunderbolt 3

Die USB-Promotergruppe

Mit mehr als 50 Unternehmen, die aktiv an der letzten Phase der Überprüfung des Spezifikationsentwurfs beteiligt sind, ist die USB4-Spezifikation auf dem besten Weg, einen weiteren Standard zu setzen. Die USB Promoter Group (Apple, Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Renesas, ST Microelectronics und Texas Instruments) entwickelt die USB-Spezifikationsfamilie weiter, um den Marktanforderungen nach erhöhter Funktionalität und Leistung von USB-Lösungen gerecht zu werden. Darüber hinaus entwickelt die USB Promoter Group Spezifikationszusätze (USB Power Delivery, USB-Type-C und andere), um die Spezifikationen zu erweitern oder anzupassen, um verschiedene Plattformtypen und Anwendungsfälle zu unterstützen.

Das gemeinnützige USB Implementers Forum wurde zur Unterstützung der Weiterentwicklung und Markteinführung der USB-Technologie gegründet. Das USB-IF erleichtert die Entwicklung hochwertiger kompatibler USB-Geräte durch sein Logo und sein Compliance-Programm und fördert die Vorteile von USB und die Qualität von Produkten, die die Compliance-Tests bestanden haben. ge

USB Promoter Group
Brad Saunders
USB Promoter Group
1 503-264-0817
E-Mail: brad.saunders@intel.com
Website: www.usb.org

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de