Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

ZVEI rechnet mit Wachstum im einstelligen Bereich

Prozessautomatisierer blicken 2018 optimistisch nach vorn
ZVEI rechnet mit Wachstum im einstelligen Bereich

Krueger-Nikolaus-Quelle-Endress-Hauser.jpg
Nikolaus Krüger Bild: Endress+Hauser
Anzeige

„Die deutsche Prozessautomation hat 2017 enorm Fahrt aufgenommen“, sagt Nikolaus Krüger, Vorsitzender des Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung im ZVEI-Fachverband Automation, auf dem Achema-Fachpressetag 2018. Die elektrische Prozessautomation wuchs 2017 deutlich. „Unsere Prognose für das vergangene Jahr hat sich erfüllt: Der Branchenumsatz ist um 8,8 Prozent gestiegen“, so Krüger. Das Geschäftsklima in der Prozessautomation sei derzeit gut. „Wenn sich die Situation auf dem internationalen politischen Parkett nicht verschärft, rechnen wir für das Jahr 2018 mit Wachstum im mittleren bis höheren einstelligen Bereich“, so Krüger weiter. Die positive Entwicklung wird von Bestellungen aus China, USA und Zentraleuropa getrieben. Im Mittleren Osten, Indien und Brasilien gestaltet sich das Geschäft weiter verhalten. Wachstumsimpulse setzen vor allem die Branchen Chemie, Pharma, Wasser, Nahrungs- und Genussmittel sowie Mineral & Mining. Das Öl- & Gas-Geschäft ist langsam wieder angesprungen. Wichtige Technologie-Trends der Branche sind Modulare Produktion und die Arbeit an durchgängiger Kommunikation per Ethernet für die Prozessindustrie – auch bekannt als „Advanced Physical Layer“ (APL). „Diese Technologie-Trends treiben den digitalen Wandel in der Prozessindustrie weiter voran. Das zeigen wir gemeinsam mit Namur und ARC im Forum „Automation im Dialog“ im Foyer der Halle 11.1 auf der Achema 2018“, sagt Krüger. Auch in der chemischen und pharmazeutischen Industrie wachsen die Anforderungen an Flexibilität, individuellere Produkte und schnellere Produkteinführungszeiten. Immer mehr Ausrüster, aber auch die Chemie- und Pharmaunternehmen selbst, arbeiten deshalb an der Entwicklung von modularen Konzepten für Neuanlagen sowie Anlagenerweiterungen. Aus einzelnen „Bausteinen“ mit unterschiedlichen Funktionen lassen sich die Anlagen schnell immer wieder neu zusammenstellen, um unterschiedlichste Produktionsverfahren abzubilden. jke

www.zvei.org

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de