Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

Sysgo verbessert Betriebssystem PikeOS

Sicheres Betriebssystem für Embedded Systems
Sysgo bringt Version 5.0 von Betriebssystem PikeOS heraus

Sysgo Echtzeitbetriebssystem PikeOS 5.0
Die Version 5.0 des Betriebssystems PikeOS 5.0 verfügt über eine erweiterte Zertifizierung gegen alle gängigen Safety- und Security-Standards, verbesserte Tools zur Beschleunigung der Entwicklung und Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit sowie die optimierte Unterstützung von Multicore-Systemen Bild: Sysgo
Anzeige

Die Sysgo GmbH, Klein-Winterheim, hat die Version 5.0 ihres Echtzeitbetriebssystems PikeOS für sicherheitskritische Systeme vorgestellt, das die Entwicklung und Zertifizierung sicherheitskritischer Systeme vereinfacht. Dank der Neuerungen stellt PikeOS 5.0 eine Plattform dar, auf der Systeme für höchste Zertifizierungs-Level wie ASIL-D in der Automobilindustrie realisiert werden können. Auch das Posix-GuestOS wurde überarbeitet und PikeOS 5.0 damit für den Einsatz in Autosar-Adaptive-Projekten vorbereitet. Entsprechende Certification Kits wird Sysgo im Laufe des Jahres zur Verfügung stellen.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören eine erweiterte Zertifizierung gegen alle gängigen Safety- und Security-Standards, verbesserte Tools zur Beschleunigung der Entwicklung und Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit sowie die optimierte Unterstützung von Multicore-Systemen. Zudem wurde die Zahl der vom integrierten Hypervisor oder Separation Kernel unterstützten Partitionen auf 255 erhöht. Partitionen werden von PikeOS genutzt, um multiple Gastbetriebssysteme und Anwendungen auch unterschiedlicher Kritikalität strikt voneinander zu trennen, wobei eine Kommunikation über explizit konfigurierte Kanäle möglich bleibt.

Konfigurationstool vereinfacht Zertifizierung

Die Zertifizierung von Systemen und Anwendungen wird durch die neuen qualifizierten Konfigurationstools vereinfacht und beschleunigt. Diese sind in die Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung Codeo integriert und eliminieren die Notwendigkeit, erzeugte Binaries anschließend sehr zeitaufwändig zu validieren. Zudem können beliebige Subsets der Konfiguration als wiederverwendbare Komponenten exportiert werden, was die Entwicklung im Team vereinfacht. Zudem wurde die Migration von PikeOS 4.2 zu 5.0 durch Assistenten in Codeo, Tutorials und Dokumentation vereinfacht.

PikeOS wurde von Grund auf entwickelt, um neben der funktionalen Sicherheit (Safety) auch die IT-Security von Embedded-Anwendungen zu gewährleisten. Der Hypervisor der Version 4.2.3 besitzt, laut Anbieter, als einziger auf dem Markt eine EAL 3+ Zertifizierung nach Common Criteria, und auch PikeOS 5.x wird höher zertifiziert werden. mc

Kontakt:
Sysgo GmbH
Am Pfaffenstein 14
55270 Klein-Winterheim
Tel.: 06136/9948-0
Website: www.sysgo.com

Ebenfalls interessant

Thales entscheidet sich im Cockpit für PikeOS

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de