Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

Siemens stellt IoT-Gateway für industrielle IT-Lösungen mit Edge-Funktionalität vor

Gateway für industrielle IT-Lösungen mit Edge-Funktionalität
Siemens stellt IoT-Gateway vor

Siemens IoT-Gateway Industrielle IT-Lösung
Mit dem Gateway von Siemens lässt sich etwa die präventive Wartung von Maschinen und die Kopplung der Produktion an die ERP-Ebene realisieren, um kostspielige Stillstandzeiten von Produktionsanlagen zu minimieren Bild: Siemens Digital Industries
Anzeige

Der Bereich Digital Industries der Siemens AG, Nürnberg, bringt ein auf der TI ARM-Prozessorfamilie aufbauendes Gateway zwischen Cloud, firmeneigener IT und Produktion auf den Markt. Simatic IOT2050 ist für industrielle IT-Lösungen zur Sammlung, Verarbeitung und Übermittlung von Daten direkt im Fertigungsumfeld ausgelegt. Damit lässt sich die Fertigung mit einer Cloud-basierten Datenanalyse von Maschinen- und Produktionsdaten verbinden. Das IoT-Gateway ist zukünftig mit einer Edge-Funktionalität ausgestattet und lässt sich so einfach in Siemens-Industrial-Edge-Lösungen integrieren. Das Gateway kann auch in bereits bestehende Anlagen nachgerüstet werden und dort die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Datenquellen harmonisieren, die Daten analysieren und zur Auswertung, etwa in eine Cloud, weiterleiten. Das Cloudsystem kann Mind Sphere sein oder jede andere vom Anwender gewählte Lösung. Simatic IOT2050 ergänzt das schon am Markt eingeführte Cloud-Gateway Mind Connect Nano des Anbieters, das speziell auf Mind Sphere ausgerichtet ist.

Das für die Wand- und Hutschienenmontage geeignete Gerät ist ausgestattet mit stromsparendem Texas Instruments ARM AM 6548 (+Secure Boot), zwei Gigabyte DDR4 RAM und zahlreichen Schnittstellen, darunter zwei Gbit LAN, zwei USB, eine serielle und eine Arduino-Schnittstelle. Das Betriebssystem Simatic Industrial OS ist bereits vorinstalliert. Simatic IOT2050 ist mit Arduino Shields und miniPCIe Cards einfach für maßgeschneiderte Lösungen erweiterbar und unterstützt dazu Linux based on Debian. Vielfältige Möglichkeiten zur Programmierung in Hochsprachen stehen zur Verfügung.

Anwendungsbeispiel

Als typisches Anwendungsszenario von Simatic IOT2050 nennt der Anbieter die präventive Wartung von Maschinen und die Kopplung der Produktion an die ERP-Ebene, um kostspielige Stillstandzeiten von Produktionsanlagen zu minimieren. Dazu sollen relevante Indikatoren ausgewertet und sich anbahnende Verschleißerscheinungen frühzeitig erkannt werden. Auf diese Weise trägt das neue IoT-Gateway dazu bei, die Fertigung flexibler, zuverlässiger und effizienter zu machen. Simatic IOT2050 erfasst, verarbeitet und speichert die relevanten Daten. Diese werden an ein Cloud-basiertes Analyse-Tool übertragen und die ausgewerteten Daten aus der Cloud dann an das Wartungssystem der Produktion zurückgeführt. Dieser kontinuierliche Datenaustausch schließt den Regelkreis zur Optimierung der Wartungsintervalle in einer Fertigung. mc

Kontakt:
Siemens AG
Digital Industries
Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Website: www.siemens.com

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de