Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

Emerson stellt Edge-Controller und neue Funktionen seiner Edge-Plattform vor

Edge-Controller
Edge-Controller in IIoT-Anwendungen nutzen

Anzeige
Automatisierungscontroller unterstützen die industrielle Internetkonnektivität. Welche Entwicklungsschwerpunkte Emerson mit seinen modular programmierbaren Edge-Controllern gesetzt hat, erläutert Vibhoosh Gupta, der als Portfoliomanager für Emersons Geschäftsbereich Maschinenautomatisierungslösungen zuständig ist.

Interview: Nico Schröder, Korrespondent digital AUTOMATION, Augsburg

digital AUTOMATION: Herr Gupta, welche IIoT-Trends sehen Sie innerhalb der Maschinenautomatisierung ?

Vibhoosh Gupta: Wir sehen den Trend, mehr Daten zu erfassen, die umsetzbare Einblicke in die Prozess- oder Maschinenleistung erlauben. Natürlich werden Sensordaten seit vielen Jahren vom Steuerungssystem unter Verwendung der traditionellen Automatisierungsarchitektur erfasst. Durch IIoT-Technologien aber können wir mehr Daten mittels einer Vielzahl intelligenter Sensoren erfassen, die traditionell nicht mit dem Steuerungssystem verbunden waren. Durch die Implementierung von IIoT-Anwendungen als Teil der Edge-Plattform ermöglicht dies die Analyse sowohl deterministischer Steuerdaten als auch zusätzlicher, intelligenter Sensordaten. Das bietet eine ganzheitliche Ansicht, die zur Verbesserung des Prozesses beiträgt.

digital AUTOMATION: In welchen Fällen spielen Edge-Controller ihre Vorteile aus?

Gupta: Edge-Controller bieten softwaredefinierte Steuerungen mit erweiterten Optimierungsfunktionen und behalten gleichzeitig die strenge Zuverlässigkeit, Sicherheit und den Schutz bei, die für industrielle Anwendungen erforderlich sind. Die Integration von Steuerungsfunktionen und Edge-Verarbeitung macht Edge-Controller zur ersten Wahl für Neu- oder Erstinstallationen. In der Maschinenautomatisierung sind die technologischen Haupttypen Edge-Gateways, Edge-Geräte und die neuen Edge-Controller, die SPS- und Edge-Verarbeitung in einem einzigen System integrieren.

Edge-Controller bieten einen generationsübergreifenden Fortschritt für SPS-basierte industrielle Steuerungssysteme, indem sie eine sichere Kommunikation zwischen deterministischer Echtzeitsteuerung und nicht-deterministischen Anwendungen ermöglichen, die externe Daten zur Analyse und Optimierung des Geschäftsbetriebs nutzen.

digital AUTOMATION: Welche Entwicklungen treibt Emerson zu den Funktionen seiner Edge-Controller voran?

Gupta: Emerson hat, wie gesagt, einen Edge-Controller entwickelt, der SPS- und Edge-Verarbeitung in einem einzigen System integriert. Das Gerät bietet sowohl herkömmliche SPS-Funktionen wie Determinismus und Echtzeitsteuerung als auch die Erfassung von Daten intelligenter Sensoren desselben Systems. Die Möglichkeit, die gesamten Daten in einem Gerät zu analysieren, verbessert den Prozess. Die Edge-Controller verwenden die Hypervisor-Technologie, um deterministische Steuerungsanwendungen in Echtzeit auf dem Linux-Betriebssystem Ubuntu 16.04 Server auszuführen, das während des Herstellungsvorgangs eine Vielzahl von Anwendungen und Verbindungen zu anderen Systemen ermöglicht.

digital AUTOMATION: Welche Möglichkeiten der Datenanalyse haben Sie auf Basis der Edge-Plattform vorbereitet?

Gupta: Wir stellen eine Edge-Plattform bereit, auf der – als maßgeschneiderte Lösung – spezifische Visualisierungs- und Analysetools entwickelt werden können. Derzeit stellen wir fest, dass Kunden recht unterschiedliche Anforderungen an die Datenanalyse und -visualisierung haben. Wir helfen ihnen daher, Lösungen zu entwickeln, die ihre spezifischen Ziele unterstützen.

Das Interesse an unseren Edge-Controllern beruht auf der Tatsache, dass moderne Programmiersprachen wie C/C++, Python und Java sowie neue IIoT-Lösungen wie Node-RED zur Anwendung komplexer Optimierungsalgorithmen, Analysen und Visualisierungen verwendet werden können – und zwar für Vorgänge in der Nähe der Datenquelle, ohne den Standardsteuerungsprozess zu beeinträchtigen. So können Programmierer einfach individuelle Anwendungen erstellen.

Edge-Controller und einfaches Implementieren von IIoT-Anwendungen

digital AUTOMATION: Welche IIoT-Anwendungen erweisen sich derzeit als besonders praktisch für Ihre Kunden?

Gupta: Das Erstellen einer Edge-Plattform, die das sehr einfache Hinzufügen und Entfernen nichtkritischer Elemente ermöglicht, bietet Flexibilität und erleichtert nicht nur das Sammeln neuer Daten, sondern auch das Entwickeln von Anwendungen, mit denen die gewonnenen Daten in umsetzbare Erkenntnisse umgewandelt werden können, die wiederum zu Leistungsverbesserungen führen.

IIoT-Technologien bieten die Möglichkeit, zuvor übersehene oder nicht mögliche Punkte zu überwachen. Um die OEE seiner Maschinen zu verbessern, konzentriert sich der Kunde darauf, ungeplante Ausfallzeiten zu reduzieren und die Ausbeute und Maschinenleistung zu verbessern. Aber jede Herausforderung einer spezifischen Anwendung ist einzigartig.

Ein gutes Beispiel hierfür ist ein Verpackungsunternehmen, das in 33 Prozent der Fälle Ausfallzeiten seiner Verpackungsmaschine hatte. Der OEM sagte, dass die Maschine falsch verwendet wurde und dass dies einen Streit verursachte. Der Kunde wandte sich an Emerson, und als wir das Problem verstanden hatten, implementierten wir einen Edge-Controller, neue Sensoren, eine lokale Bedienerschnittstelle und eine Online-Schnittstelle für den OEM. Dies stellte sicher, dass beide Parteien den gleichen Zugriff auf dieselben Echtzeitdaten hatten. Infolgedessen konnten die beiden Parteien besser zusammenarbeiten, um Probleme zu diagnostizieren und schnell die Verfügbarkeit zu erhöhen.

digital AUTOMATION: Wie können Anwender IIoT so einfach wie möglich implementieren?

Gupta: Bevor Maschinenbauer und Anwender eine neue IIoT-Lösung implementieren, müssen sie ein bestimmtes, zu lösendes Problem identifizieren und definieren. Jede Maschine und jeder Prozess ist anders. Die neuesten Edge-Controller bieten eine Plattform für die Implementierung von Anwendungen, mit denen diese Probleme behoben werden können. Dies kann die Verfügbarkeit, Produktivität oder Qualität erhöhen.

Entscheidend ist, dass wir eine Reihe von Geräten mit Innovationen für den Edge-Software-Stack entwickelt haben, die es unseren Kunden und Lösungsanbietern ermöglichen, Visualisierungs- und Analyseanwendungen viel schneller und einfacher zu entwickeln. Um dies zu erreichen, wurde in jedem Gerät – unabhängig von der Geräteleistung – derselbe skalierbare Edge-Software-Stack verwendet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass derjenige, der eine Anwendung schreibt, diese auf all unseren Edge-Geräten bereitstellen kann, sodass auf einfache Weise festgelegt werden kann, wie viel Verarbeitungsleistung erforderlich ist.

Details zu den RX3i-Controllern

www.emerson.com

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de