Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

WinCC OA IOT Suite von ETM mit integriertem S5-H1-Protokoll

S5-Steuerungen fit für Industrie 4.0
Delta Logic integriert S5-H1-Protokoll in WinCC-OA-IOT-Suite

Obwohl der Produktlebenszyklus der Simatic-S5-Steuerungen von Siemens bereits endete, sind weltweit noch jede Menge Geräte im Einsatz. Grund genug, um bei der WinCC-OA-IOT-Suite das S5H1-Protokoll zu integrieren. Mit der Unterstützung des Partners Delta Logic Automatisierungstechnik GmbH können nun auch alte Maschinen und Anlagen mit S5-Steuerungen fit für Industrie 4.0 gemacht werden.

Die Simatic WinCC-OA-IOT-Suite ermöglicht die nachträgliche Digitalisierung von bestehenden Maschinen und Anlagen. Sie kombiniert zuverlässige, industrietaugliche Hardware, bewährte Software auf Basis von Simatic WinCC Open Architecture und intuitiven Apps zu deren Überwachung, Steuerung und Visualisierung.

Vielseitige
Kommunikationsbibliothek

Wie im zugrunde liegenden Scada-System verfügt auch die IOT-Suite über deren gewohnt offene Systemstruktur. Das heißt, dass die Daten trotz verschiedener Kommunikationswege sowie unterschiedlicher Softwareprogrammierschnittstellen nur über eine einzige Kommunikationsbibliothek transferiert werden. Umgesetzt wurde die Integration für das neu entwickelte Betriebssystem Siemens Industrial OS – basierend auf Linux.

Die multiplattformfähige Kommunikationsbibliothek Accon-AGLink von Delta Logic sorgt dabei für den sicheren und reibungslosen Datenverkehr. Mit dem Schwerpunkt Anbindung an Siemens-Steuerungen unterstützt die Kommunikationsbibliothek die S7-200/300/400 und der Sinumerik auch die S7-1200 und die S7-1500 und ermöglicht dabei sogar den Zugriff auf die optimierten Datenbausteine.

Der Kunde spart Kosten

Im Zuge der Digitalisierung alter Produktionen wurde die Einbindung einer alten S5-Steuerung an die WinCC-OA-IOT-Suite gefordert. Dabei sollte in einer möglichst minimalinvasiven Softwareanpassung die Integration des alten, paketbasierenden H1-Protokolls durch Accon-AGLink gelöst werden. So wurde in kürzester Zeit eine schnellere Verfügbarkeit des Produkts erzielt und die Integration der Altanlagen vorangetrieben. Der Anwender beziehungsweise Betreiber erspart sich so einen kostenintensiven Umbau seiner Produktion, der durch den Umstieg auf eine neue Steuerung entstehen würde.

Perfekte Zusammenarbeit

ETM professional control GmbH als Produktentwickler setzt bereits seit 2004 die multiplattformfähige Kommunikationsbibliothek Accon-AGLink des Schwäbisch Gmünder Softwareunternehmens ein. Das Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit der Entwicklungsabteilungen beider Unternehmen ergab, dass die Software-Schnittstelle quasi dieselbe blieb und nur die Konfiguration an die neue Hardware angepasst werden musste. Einzig die neu benötigten Treiber für die Distribution von WinCC OA mussten im Setup noch integriert werden.

Für Rainer Hönle, Inhaber, Geschäftsführer und Leiter der Entwicklung von Delta Logic, ergibt sich eine perfekte Win-Win-Situation: „Durch die immer neuen Herausforderungen in dieser partnerschaftlichen Entwicklung an die Produkte und die Kunden wurde die Weiterentwicklung von Accon-AGLink deutlich vorangetrieben. Diese Erkenntnisse finden selbstverständlich auch in anderen Produkten Anwendung, in denen diese Kerntechnologie integriert ist.“

Einfache Kommunikation

Konventionelle SPSen sind bei der Lösung von Automatisierungsaufgaben häufig die Standardlösung. Für steuerungstechnische Anlagen mit einem erhöhten Rechenaufwand oder großen Datenkollektiven sind PCs und Server die erste Wahl. Die Verbindung der beiden Systeme ist Aufgabe von Accon-AGLink. Die Kommunikationsbibliothek sorgt für einen reibungslosen Datenaustausch zwischen PC und SPS. Selbst erstellte PC-Programme können damit einfach auf die verschiedensten Steuerungen zugreifen.

Die existierende Software-Vielfalt ist eine Herausforderung für einen vernetzten Arbeitsablauf in der Automatisierungs- und Steuerungstechnik. Automatisierungsanwendungen wie Steuern, Überwachen, Visualisieren und Archivieren sind erst durch den Zugriff auf die Prozessdaten der Steuerungen möglich. Hierfür müssen die Anwendungen dieselbe Sprache wie die Steuerungen sprechen – das heißt, deren Protokolle beherrschen. Genau für diese Kommunikation wurde Accon-AGLink entwickelt und optimiert. Egal, ob der Anwender auf die verschiedenen Datenbereiche (D, E, A, M, T, Z, P) zugreifen, den Diagnosepuffer einer S7-Steuerung auslesen oder die SPS-Zeit mit der PC-Zeit synchronisieren möchte, Accon-AGLink stellt dafür die passenden Funktionen zur Verfügung. Zur weiteren Vereinfachung enthält die Kommunikationsbibliothek viele Konvertierfunktionen, um die SPS-Datentypen in PC-Datentypen zu wandeln.

Kompatibel zu den verschiedensten Steuerungen

Accon-AGLink ist mit verschiedensten Steuerungen und Kommunikationswegen einsetzbar, auf verschiedenen Betriebssystemen und mit unterschiedlichen Programmiersprachen. Accon-AGLink ist unabhängig von der verwendeten Steuerungshardware: Egal auf welche Steuerungshardware der Annwender zugreifen möchten, er muss sich nicht um die Details kümmern und ist damit sogar in der Lage, ohne Änderungen am Quellcode bzw. an der Applikation auf eine alte S5- oder eine neue S7-1200 zuzugreifen.

Weitere Details zur Software:

http://hier.pro/fyJKo

Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de