Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

Hannover Messe 2022: Bundeskanzler Olaf Scholz und Premierminister António Costa legen am modularen MX-System von Beckhoff Hand an

Hannover Messe aktuell Anlagenautomatisierung
MX-System von Beckhoff erhält Staatsbesuch

Hannover_Messe_2022_Bundeskanzler_Scholz_Beckhoff_MX-System_
Hans Beckhoff präsentiert Bundeskanzler Olaf Scholz und Portugals Premierminister António Costa auf der Hannover Messe 2022 das MX-System für die schaltschranklose Automatisierung. Bild: Beckhoff Automation

Zum traditionellen Eröffnungsrundgang auf der Hannover Messe am 30. Mai 2022 besuchte Bundeskanzler Olaf Scholz auch das Verler Unternehmen Beckhoff Automation. Begleitet wurde er von António Costa, Premierminister von Portugal, dem diesjährigen Partnerland der Hannover Messe. Geschäftsführer Hans Beckhoff präsentierte auf dem Messestand sein Unternehmen und verdeutlichte das immense Potenzial der PC-basierten Steuerungstechnik als leistungsfähiges Werkzeug, mit dem „Ingenieure die Welt retten können“.

An der jüngsten Neuentwicklung durften der Bundeskanzler und der Premierminister selbst Hand anlegen: Das modulare MX-System kann als steckbare Systemlösung den konventionellen Schaltschrank komplett ersetzen und eröffnet somit völlig neue Wege bei der Anlagenautomatisierung.

Beckhoff_MX-System.jpg
Das modulare MX-System kann als steckbare Systemlösung den konventionellen Schaltschrank komplett ersetzen und eröffnet somit völlig neue Wege bei der Anlagenautomatisierung.
Bild: Beckhoff Automation

Als modularer, bei Bedarf auch dezentral an der Maschine verteilbarer Schaltschrankersatz spart das MX-System Engineering-, Montage- und Installations- sowie Wartungsaufwand. Dies ermöglicht effiziente Abläufe für Hersteller und Betreiber von Maschinen und Anlagen, beginnend bei der Planung über Aufbau und Installation des MX-Systems bis hin zur Instandhaltung einer mit dem MX-System ausgestatteten Maschine.

Beckhoffs MX-System spielt mit standardisierten Schnittstellen

Die Grundidee des MX-Systems ist es, die elektrischen und mechanischen Schnittstellen für alle elektronischen und elektromechanischen Bauteile zu standardisieren. Das Ergebnis der Umsetzung dieser Idee sind zwei Schnittstellen:

  • Die Datenschnittstelle integriert jede Funktionseinheit in ein EtherCAT-Netzwerk und versorgt sie zugleich mit 24 V DC und falls notwendig auch mit 48 V DC.
  • Für den Niederspannungsbereich wurde eine zweite Schnittstelle als Standard festgelegt. Über diese wird die Netzspannung von bis zu 530 V AC sowie eine DC-Spannung von max. 848 V für den Antriebsverbund verteilt.

Umfangreiches Portfolio sorgt für rasantes Unternehmenswachstum

Das MX-System ist allerdings nur ein kleiner Teil des umfangreichen Portfolios des Automatisierungsspezialisten, das für ein rasantes und dynamisches Unternehmenswachstum sorgt. Erstmals in seiner fast 42-jährigen Geschichte überschritt der Verler Automatisierungstechnikspezialist im Jahr 2021 die Umsatzmilliarde. Mit einem weltweiten Gesamtergebnis von 1,182 Mrd. Euro steigerte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Jahr 2020 um rund 28 %.

Für den deutschen Markt kam Beckhoff auf ein Umsatzplus von etwa 27 %, der Auftragseingang hingegen stieg um mehr als das Doppelte. Ähnliche Tendenzen verzeichnete das Unternehmen auch in vielen anderen Ländern, in denen es seine Produkte vertreibt. Die Auftragseingänge lagen ähnlich wie in Deutschland auch im Ausland meist deutlich über dem tatsächlichen Umsatzzuwachs.

Beckhoff Automation steigert Umsatz auf 1,182 Milliarden Euro

Das rasante und dynamische Unternehmenswachstum stellt die Technologiefirma vor große Aufgaben. So wurden bereits Produktionskapazitäten ausgebaut und personelle Ressourcen aufgestockt. Bis Mitte des Jahres wird Beckhoff seine Produktionskapazitäten in Verl und Umgebung um über 50 % im Vergleich zu Anfang 2020 erweitern. Zeitgleich zu den Erweiterungen in Verl expandiert Beckhoff national und international. (eve)

ergänzt am 02.06.2022 (eve)



Hier finden Sie mehr über:
Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de