Startseite » Steuerungstechnik/IPC/SPS »

Automatisierungsspezialist Keba erzielt 20 % mehr Umsatz

Exportquote lag bei 88 %
Automatisierungsspezialist Keba erzielt 20 % mehr Umsatz

Keba
Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der Keba AG Bild: Keba
Anzeige

Die Keba AG mit Hauptsitz in Linz/Österreich erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (April 2018 bis März 2019) einen Umsatz von 304 Mio. Euro. Mit diesem Umsatzsprung um 50 Mio. Euro, der einem Umsatzwachstum von 20 % entspricht, erreicht die Keba-Gruppe erneut den höchsten Umsatz in ihrer Geschichte.

Inhaltsverzeichnis

1. Stärkere internationale Präsenz
2. LTI-Antriebs-Know-how

Darin enthalten ist ein Viertel des Umsatzes der seit Ende 2018 zur Keba-Gruppe gehörenden LTI-Motion-Gruppe mit Stammsitz in Lahnau-Waldgirmes. Mit Geschäftsjahresende beschäftigte die Keba-Gruppe weltweit rund 1750 Mitarbeiter. Der im Steuerungs- und Sicherheitsbereich sowie in der Bedienung im industriellen Umfeld tätige Automatisierungsspezialist hat traditionell eine hohe Exportquote, die im letzten Geschäftsjahr bei 88 % lag. Hauptmärkte sind Europa, Asien und die USA.

Stärkere internationale Präsenz

Durch die im Dezember 2018 erfolgte Übernahme der LTI-Motion-Gruppe inklusive der Heinz Fiege GmbH wurde die internationale Präsenz des Unternehmens weiter ausgebaut und der Wachstumskurs zügig fortgesetzt. Aktuell ist die Keba-Gruppe in folgenden Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten: Deutschland, Niederlande, Italien, Rumänien, Schweiz, Tschechische Republik, Türkei, USA, Indien, China, Südkorea, Taiwan und Japan.

Die Forschung und Entwicklung hat für ein Technologieunternehmen wie Keba eine zentrale Bedeutung. Dementsprechend investierte die Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr rund 50 Mio. Euro. Im Jahr davor waren es etwa 41,5 Mio. Euro.

LTI-Antriebs-Know-how

Die LTI-Motion-Gruppe wurde 1971 als Lust Electronic-Systeme GmbH gegründet und zählt zu den spezialisierten Anbietern von Antriebslösungen für den Maschinenbau. Sie hat mehrere Standorte in Deutschland (Lahnau, Unna und Wasserburg), einen Standort in der Schweiz sowie in Italien und mehrere Standorte in China. In Lahnau, wo auch die Entwicklung und Produktion beheimatet sind, arbeiten etwa 400 Mitarbeiter. In Unna befindet sich das Kompetenzzentrum für den Bereich Windenergie inklusive zugehöriger Entwicklung und in Wasserburg erfolgt die Entwicklung im Bereich der CNC-Steuerungen. Seit dem Zusammenschluss erhalten Kunden Gesamtlösungen aus einer Hand – von der Bedienung über die Steuerung und Sicherheitstechnik bis hin zur Antriebstechnik, und das passend für ihre jeweilige Branche. Synergien gibt es nicht nur in der Technologie und im Produktbaukasten, sondern auch im Vertrieb.

Die 1968 gegründete Keba AG ist neben ihrer Tätigkeit als Gesamtlösungsanbieter in der Industrieautomation unter anderem im Bereich der Elektromobilität (intelligente Ladelösungen für Elektroautos) tätig. Im Bereich Bankautomation gilt das österreichische Unternehmen als Trendgeber (Bankautomaten, Überweisungsterminals) – ebenso wie in der Logistikautomation (Paketstationen und -anlagen). ik

Kontakt:
Keba AG
Gewerbepark Urfahr
4041 Linz
Österreich
Tel.: +43 732 7090-0
Fax: +43 732 730910
E-Mail: keba@keba.com
www.keba.com

Ebenfalls interessant

Weidmüller und Keba vertiefen Partnerschaft bei Digitalisierung und Automatisierung

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de