Startseite » Smart Factory »

Frank Possel-Dölken übernimmt Vorsitz des Lenkungskreises

Plattform Industrie 4.0
Frank Possel-Dölken übernimmt Vorsitz des Lenkungskreises

Vorsitz_Lenkungskreis_Plattform_Industrie_4.0.jpg
Dr. Frank Possel-Dölken und Dr. Frank Melzer (v.l.) Bild: Plattform-I4.0

(ge) Dr. Frank Possel-Dölken, CDO von Phoenix Contact, hat turnusgemäß den Vorsitz des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 übernommen. Er folgt auf Dr. Frank Melzer, CTO von Festo, der sich seit 2018 in dieser Position engagiert hatte. Der Wechsel erfolgte auf der Leitungssitzung der Plattform anlässlich der Hannover Messe Digital im Beisein von hochrangigen Vertretern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Festo übergibt Vorsitz der Plattform Industrie 4.0 an Phoenix Contact

“Wir wollen Industrie 4.0 jetzt mit einem neuen Digitalisierungsschub auf die nächste Ebene heben“, beschreibt Possel-Dölken die anstehenden Aufgaben. Dazu sollen der digitale Zwilling und das europäische Cloud-Projekt GAIA-X in der Industrie ihre Anwendung finden. „Dabei ist es uns wichtig, von Anfang an Technologie mit ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit zu verknüpfen, wo für uns keinerlei Widerspruch besteht. Und dies gelingt nur zusammen mit dem starken Netzwerk der Plattform,“ betont er. „Mit unseren Ideen für mehr Nachhaltigkeit sichern wir unsere zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.“

Die digitale Transformation voranbringen

Die Plattform Industrie 4.0 ist das zentrale Netzwerk in Deutschland, um die digitale Transformation der Produktion voranzubringen. Im Schulterschluss zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften und Verbänden wirken über 350 Akteure aus mehr als 150 Organisationen aktiv in der Plattform mit. Als eines der größten internationalen und nationalen Netzwerke unterstützt die Plattform deutsche Unternehmen, bei der Implementierung von Industrie 4.0, insbesondere indem sie existierende Praxisbeispiele bekannt macht.

Digitalisierung mit Eclass

Die offizielle Amtsübergabe des Lenkungskreisvorsitzes der Plattform Industrie 4.0 fand auf der Hannover Messe statt – coronabedingt rein virtuell. Melzer zog eine positive Gesamtbilanz und wünschte seinem Nachfolger, Dr. Frank Possel-Dölken, Chief Digital Officer und Mitglied der Geschäftsführung von Phoenix Contact, alles Gute für die Fortführung der Plattform: „Mich begeistert immer wieder die organisationsübergreifende Zusammenarbeit in der Plattform, in der wir gemeinsam seit nunmehr zehn Jahren den Prozess der digitalen Transformation der Industrie maßgebend mitgestalten. Wir haben mit der Plattform Industrie 4.0 bereits einiges erreicht, es gibt aber weiterhin noch viel zu tun im Hinblick auf eine sichere, digital vernetzte und ökologisch nachhaltige Produktion.“

Zentrale Meilensteine

In den letzten beiden Jahren waren die Entwicklung eines gemeinsamen Leitbilds 2030 für die Industrie 4.0 sowie die Gründung der europäischen Gaia-X Association und der Industrial Digital Twin Assocation (IDTA) wichtige Meilensteine auf dem Weg zu einer breiten Implementierung von Industrie 4.0 in modernen Produktionssystemen.

„Mit dem Leitbild 2030 haben wir einen gemeinsamen Handlungsrahmen zur globalen Gestaltung von digitalen Ökosystemen geschaffen, mit den drei Hauptsträngen Souveränität, Interoperabilität und Nachhaltigkeit. Gaia-X wird mit einer sicheren und vernetzten Dateninfrastruktur einen wichtigen Beitrag zur digitalen Souveränität in Europa schaffen. Die Nutzerorganisation IDTA wird dem Digitalen Zwilling für Industrie 4.0, also der in der Plattform konzipierten herstellerübergreifenden und interoperablen Verwaltungsschale, zum Durchbruch verhelfen. Im Zusammenspiel werden neue Geschäftsmodelle möglich, die auch einen wichtigen Beitrag zu einer krisenfesten und ökologisch nachhaltigen Wertschöpfung leisten“, erklärte Melzer bei der Übergabe.

Digitalisierung unterstützt Nachhaltigkeit

„Industrie 4.0 wird auch einen substanziellen Beitrag zur ökologischen Transformation unserer Wertschöpfung leisten“, betonten Melzer und Possel-Dölken. Auf dem letzten Digitalgipfel der Bundesregierung konnte die Plattform konkrete Unternehmensbeispiele und Entwicklungspfade in eine digitale, vernetzte und nachhaltige Produktion der Zukunft aufzeigen.

Kontakt:
Plattform Industrie 4.0
Bülowstraße 78, 10783 Berlin

Tel: 0302759506650
geschaeftsstelle@plattform-i40.de
www.plattform-i40.de


Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de