Startseite » Smart Factory »

Digital Hub Industry: Testareal für neue Produkte sowie neue Geschäftsmodelle

Digitale Transformation
Digital Hub Industry in Bremen eröffnet

Lenze_Digital_Hub_Industry_Eröffnung_Gruppenbild
Feierliche Eröffnung des Digital Hub Industry – Dieser soll vor allem mittelständischen Industrieunternehmen die digitale Transformation erleichtern und ein Testareal für Neuheiten sein. Bild: Jens Lehmkühler

Das Bremer Digital Hub Industry (DHI), ist Anfang Juli 2022 feierlich eröffnet worden. Der Ideen- und Experimentierraum mit industriellem Schwerpunkt entstand im Schulterschluss zwischen dem Bremer Senat, der Universität Bremen, der Lenze SE und der encoway GmbH, einem Tochterunternehmen des Hamelner Automatisierungsspezialisten. Der vom Land Bremen geförderte Hub soll vor allem mittelständischen Industrieunternehmen die zwingend notwendige digitale Transformation ermöglichen und ein Testareal für neue Produkte sowie neue Geschäftsmodelle sein.

Die Grundidee des DHI ist, einen Ort für den Austausch zwischen Unternehmen und Forschungsbereichen der Universität und Hochschulen zu schaffen. Auf der einen Seite liefern die Unternehmen wie Lenze ihr industrielles Know-how und bringen ihre digitalen Herausforderungen und aktuellen Problemstellungen als konkrete Untersuchungsobjekte für Forschungsvorhaben ein. Auf der anderen Seite profitieren die Unternehmen von den Forschungsergebnissen und können diese in neue digitale Produkte, Dienste oder Geschäftsmodelle transformieren.

Herzstück des Hubs im Neubau Neos mit seinen ca. 16.000 m² Büro-, Labor und Eventflächen ist ein Open Innovation Lab mit Coworking- und MakerSpaces, vielfältigen Laborflächen und einer großen Veranstaltungsfläche. Hier können etablierte Industrieunternehmen gezielt miteinander, mit Wissenschaftlern der Universität oder mit Start-Ups und „digitalen“ Talenten kooperieren. In Zeiten von Fachkräftemangel bietet der Digital Hub Industry einen weiteren Vorteil, denn durch die unmittelbare Nähe zur Universität Bremen schafft er einen einfachen Zugang zu Fachkräften, Talenten und Innovatoren.

Digital Hub Industry: nicht allein, gemeinsam neue Wege gehen

Insbesondere kleine und mittelgroße Industrieunternehmen (KMU) stehen angesichts eines immer volatiler werdenden Umfelds vor großen Herausforderungen. Sie müssen ihr Tagesgeschäft erfolgreich erledigen und gleichzeitig Innovationen entwickeln, die den Geschäftserfolg der Zukunft absichern. Die Digitalisierung bietet hierfür ein enormes Potential. Die Frage ist jedoch, wie die Unternehmen die digitale Transformation allein, ohne ausreichendes (digitales) Know-how, mit sehr begrenzten Ressourcen schnell und wertschöpfend umsetzen sollen.

Die Antwort lautet, so die Initiatoren des Digital Hub Industry: Gar nicht allein. „In unserer technologisch wie organisatorisch komplexen Welt können wir in Zukunft nur über Kollaboration erfolgreich sein. Gerade für uns in Deutschland und Europa gilt: Erfolg ist mehr und mehr eine Frage der intelligenten Zusammenarbeit“, fasst Lenze-CEO Christian Wendler die Motivation hinter dem Projekt zusammen. Er führt in seiner Eröffnungsrede weiter aus: „Unsere Mission bei Lenze ist es, gerade die KMUs, unsere mittelständischen Kunden bei der digitalen Transformation kompetent zu begleiten und ihnen ein Ökosystem für diesen wertvollen Austausch anzubieten. Der Digital Hub Industry bietet dafür hervorragende Voraussetzungen und ein außerordentlich kreatives Umfeld.“ (eve)

 




Hier finden Sie mehr über:
Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de