Startseite » Sensorik »

Sensorspezialist ifm baut seinen Standort in Rumänien aus und errichtet ein Werk, das die DGNB-Zertifizierung in Gold erlangen soll

Industriesensoren
ifm baut eine Green Factory in Rumänien

ifm_Spatenstich_Sibiu_Rumänien
Am 7. April 2022 wurde bei der Grundsteinlegung zum künftigen DGNB-zertifizierten Werk von ifm in Sibiu eine „Zeitkapsel“ eingebaut. Bild: ifm

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Industriesensoren ist ifm mit derzeit über 650 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Kreis Sibiu, Rumänien. Bereits vor sieben Jahren wurde hier der Grundstein für das Werk gelegt. Die erfolgreiche Entwicklung führt nun zu einem Ausbau des Standorts. Am 7. April 2022 organisierte das Unternehmen eine festliche Veranstaltung, bei der es den Beginn der Arbeiten an einer neuen ifm-Fabrik inklusive Headquarter für den Vertrieb in Sibiu bekannt gab.

Das Ziel: Ein DGNB-zertifiziertes Werk

Die Arbeiten haben am 1. März 2022 begonnen. Die Baustelle wird eine Fläche von etwa 13.000 m² beanspruchen. Und das Besondere: Es soll sich um eine vollkommen grüne Fabrik handeln. ifm hat entschieden, sich dafür an der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zu orientieren. Als erste Fabrik weltweit möchte die Unternehmensgruppe eine Goldmedaillen-Zertifizierung erhalten. Bewertet werden dabei verschiedene Aspekte wie ökologische, ökonomische und soziokulturelle Faktoren – sowohl während des Baus als auch während der Gebäudenutzung. Das gesamte Energiesystem wird optimiert, um diese Zertifizierung zu erhalten. Dies schließt auch den Einsatz von Photovoltaikmodulen und Wärmepumpen sowie die Verwendung von Materialien und Technologien der neuesten Generation ein.

Vertrauenswürdige Partner

An der feierlichen Veranstaltung Anfang April nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Kreisbehörden sowie bewährte ifm-Partner teil. Darunter waren unter anderem die Unternehmen CON-A, das beim Entwurf geholfen hat und später beim Bau der Fabrik unterstützen wird, SIFEE Action, das sich auf Installationen spezialisiert sowie das Projektmanagementunternehmen Optimahaus, das beim Erwerb des Grundstücks geholfen hat und einen erheblichen Beitrag zur Umsetzung leisten wird. (eve)

 



Hier finden Sie mehr über:
Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 2
Ausgabe
2.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de