Startseite » Security »

VDE|DKE gründet Chinese Cybersecurity Group für neue Anforderungen

Implementierung gesetzlicher Vorgaben
VDE|DKE gründet Chinese Cybersecurity Group

Chinese Cybersecurity Group
Das erste Treffen der Chinese Cybersecurity Group beim VDE in Frankfurt Bild: Dennis-Kenji Kipker / VDE
Anzeige

Seit der Verabschiedung des chinesischen Cybersicherheitsgesetzes bestehen für ausländische Unternehmen, die in China im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik tätig sind, neue Anforderungen. Um deutsche Unternehmen bei der Implementierung der gesetzlichen Vorgaben in unternehmenseigene Prozesse zu unterstützen, hat VDE|DKE nun die Chinese Cybersecurity Group ins Leben gerufen. Sie beschäftigt sich mit den relevanten, grenzübergreifenden Fragestellungen der chinesischen Cybersecurity-Regulierung für Deutschland sowie Europa und stellt eine Plattform für den Informationsaustausch der Mitgliedsunternehmen untereinander zur Verfügung. Im Mittelpunkt des ersten Treffens beim VDE in Frankfurt am Main standen Fragen rund um die zukünftige Nutzung von VPN-Tunneln zwischen Deutschland und China sowie Fragen der IT-sicherheitsbezogenen Zertifizierung auf dem chinesischen Markt auf dem Programm: Im Rahmen erster Ergebnisse konnte unter anderem auch ein, das chinesische Cybersicherheitsgesetz seit Längerem umgebender, Mythos richtig gestellt werden: „Das Chinese Cybersecurity Law enthält keine explizite Vorgabe zur Abschaltung von VPN-Tunneln“, erklärt Dennis-Kenji Kipker, IT-Rechtsexperte des VDE. „Die Frage ist deshalb, ob man die Abschaltung speziell von VPN-Tunneln in bestehende Regelungen des Gesetzes hineinlesen will – das ist nach umfassenden Recherchen zurzeit nicht der Fall.“ Deutsche und EU-Unternehmen brauchen deshalb vorerst nicht befürchten, dass infolge des chinesischen Cybersicherheitsgesetzes VPN-Tunnel nach China in großem Umfang abgeschaltet werden. Mitglieder der Chinese Cybersecurity Group sind bislang die Unternehmen Beckhoff, Cybertrap, MB connect line, NTT Security, Phoenix Contact, POST Telecom, SEC Consult, Siemens sowie das VDE-Institut. ik

www.vde.com

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de