Startseite » Safety »

Pilz bietet konfigurierbare Kleinsteuerung mit Antriebsüberwachung

Sicherheitstechnik
Pilz bietet konfigurierbare Kleinsteuerung mit Antriebsüberwachung

Pilz_PNOZmulti2_Motion_Monitoring.jpg
Das neue Motion Monitoring Modul von Pilz bietet die Funktionen Kaskadierung und verzögerte Abschaltung. Bild: Pilz GmbH & Co. KG

Das neue Motion Monitoring Modul Pnoz m EF 1MM2DO der konfigurierbaren Kleinsteuerung Pnozmulti 2 von Pilz bietet im Bereich der sicheren Bewegungsüberwachung auch die Funktionen Kaskadierung und verzögerte Abschaltung. Das Modul überwacht im Verbund mit dem Basisgerät Pnoz M B0 oder Pnoz M B1 eine Achse bis zur höchsten Sicherheitskategorie PL e nach EN ISO 13849–1 oder bis SIL CL 3 nach EN IEC 62061. Es deckt bis zu acht sichere Überwachungsfunktionen an einer Achse ab, etwa Sicherer Stopp, Sicherer Betriebshalt oder Sichere Geschwindigkeitsbegrenzung.

Geht das Gesamtsystem in den Stopp-Zustand, lässt sich über die integrierte Kaskadierung eine verzögerte Abschaltung konfigurieren und mit weiteren Modulen verknüpfen. Sollte ein Modul abschalten, werden über die Kaskadierung alle verknüpften Module mit abgeschaltet. Durch dieses geregelte Herunterfahren lassen sich Produktionsgut und Maschine flexibel und umfassend schützen.

Achsensicherheit = Produktionssicherheit

Die Konfiguration für alle über das neue Modul einrichtbaren Motion-Ereignisse erfolgt im Softwaretool Pnozmulti Configurator (ab Version 10.13): Pro Motion Monitoring Modul wird ein eigenständiges Modulprogramm (mIQ) erstellt, das die sicheren digitalen Ausgänge direkt ansteuert. Die direkte Ansteuerung ermöglicht eine schnelle Reaktionszeit mit einer Abschaltung der Ausgänge 12 ms. Das heißt: Eine Überschreitung parametrierter Grenzwerte, beispielsweise eine Überschreitung der maximalen Drehzahl, wird sofort gemeldet. Im Fehlerfall oder bei Verletzung von Schutzbereichen beziehungsweise Schutzräumen wird eine sichere und zuverlässige Reaktion eingeleitet.

Offen für unterschiedliche Motion-Szenarien

Über die industriegeeignete, äußerst stabile Schnittstelle Mini I/O können alle marktüblichen Inkrementalgeber über antriebsspezifische Verbindungskabel angeschlossen werden. So lässt sich auch für bestehende Maschinen und Anlagen eine sichere und effiziente Achsenüberwachung nachrüsten. (ks)

Kontakt:
Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Tel.: +49 711 3409-0
Mail: info@pilz.de
Website: www.pilz.de



Hier finden Sie mehr über:
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de