Startseite » Safety »

Sicherheitsschalter mit hoher Zuhaltekraft von Euchner

Der Betätiger bestimmt die Funktion des Sicherheitsschalters
Euchner bietet universelle Sicherheit mittels Flexfunktion

Sicherheitsschalter-Euchner_freigestellt.jpg
Die FlexFunction macht den Sicherheitsschalter CTS zukunftsfähig für Retrofit- und Umrüstungsmaßnahmen. Bild: Euchner
Eine maximale Flexibilität war der Leitgedanke bei der Entwicklung der Zuhaltung CTS von Euchner. Entstanden ist ein kompakter Sicherheitsschalter mit hoher Zuhaltekraft, der dank IO-Link sowie seines Designs für verschiedenste Einbaulagen und Anbauoptionen einen universellen Einsatz erlaubt.

Die wesentliche Innovation des Geräts besteht aber in der neuen FlexFunction des CTS, die mit nur einem Gerät vielfältige Anwendungen ermöglicht, wo sonst mehrere Schaltervarianten benötigt werden. Das FlexFunction-Konzept eröffnet damit weitere Perspektiven in Planung und Betrieb.

Hohe Zuhaltekraft und flexibler Einbau

Aufgrund der Abmessungen von 135 x 31 x 31 mm verbunden mit einer maximalen Zuhaltekraft von 3900 N ist der CTS für viele Einsatzgebiete geeignet. Ob Schwenk- oder Schiebetür oder für kleinste Türradien – durch drei verschiedene Montagerichtungen des Schalters und dem schwimmend gelagerten Universalbetätiger ist der CTS fast überall einsetzbar. Auch eine verlängerbare Fluchtentriegelung mit Druckmechanismus kann jederzeit nachgerüstet werden. Trotz der geringen Abmessungen gewährleistet der Schalter eine hohe Sicherheit. Auf Basis der bewährten Transpondertechnik erreicht der CTS Kategorie 4/ PL e nach EN ISO 13849-1 und erfüllt alle Anforderungen der EN ISO 14119.

Flexibler Einsatz mit nur einem Gerät

Die eigentliche Innovation steckt nicht im Schalter, sondern im transpondercodierten Betätiger. Dieser bestimmt die Funktion des Schalters. Die Funktionsweise des Schalters erfolgt durch die Wahl des passenden Betätigers. Bei Euchner wird dieses neue, patentierte Konzept als FlexFunction bezeichnet. Dabei schaltet der Kunde mit einem ausgewählten Betätiger bei seinem CTS-Gerät genau die Funktionalität frei, die er benötigt. Mit einem immer gleichen Grundgerät kann der Anwender je nach Anforderung zwischen Prozessschutz- und Personenschutz-Zuhaltung umschalten und dabei zwischen niedrigerer oder hoher Codierungsstufe wählen. Beim ersten Lernen des Betätigers wird der Schalter konfiguriert und erhält so seine Funktion. Sollte sich die Anforderung im Lebenszyklus ändern oder wird der Schalter an anderer Stelle eingebaut, erfolgt eine Neuparametrierung entsprechend der geänderten Aufgabenstellung. Hierfür ist lediglich ein anderer Betätiger erforderlich. Die FlexFunction macht den Sicherheitsschalter CTS damit zukunftsfähig für Retrofit- und Umrüstungsmaßnahmen und bringt zusätzliche Vorteile für eine reduzierte Lagerhaltung und schlankere Beschaffungsprozesse mit sich.

Einfach zu integrieren

Ob Einzelbetrieb, Reihenschaltung oder die Anbindung an die übergeordnete Steuerungsebene – der CTS unterstützt diese Anforderungen. Die Anschlussleitung mit Steckverbinder oder offenem Leitungsende bietet für jeden Einsatz die passende Ausführung. In Kombination mit einem IO-Link-Gateway von Euchner ist der CTS auch kommunikationsfähig für Industrie-4.0-Anwendungen, die eine umfangreiche Diagnose erlauben. (ge)

Weitere Details:

hier.pro/I4fiY

Video

LiDAR-Sensoren für die 360-Grad-Rundumsicht...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Automation Award
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de