Startseite » Safety »

Alle Sicherungssysteme im Blick

Elektronische und mechanische Freigeländesicherung
Alle Sicherungssysteme im Blick

Anzeige
Steigende Sicherheitsanforderungen und der Wunsch nach effizienter Bedienung verlangen nach vernetzten Lösungen, auch in der Freigeländesicherung. Berlemann Torbau hat ein System entwickelt, das Sicherungskomponenten im Freigelände vernetzt, überwacht, steuert und visualisiert.

Zur Freigeländesicherung gibt es vorwiegend Lösungen, bei denen verschiedene Schnittstellen individuell zusammengeführt werden müssen. Berlemann Torbau – Hersteller von Anlagen zur Freigeländesicherung – hat ein System entwickelt, mit dem sich mechanische und elektronische Sicherungskomponenten vernetzen und über ein Buskabel steuern lassen.

Das Produktprogramm Inova Perinet setzt sich aus Bausteinen zur mechanischen Sicherung (etwa Schiebetore, Schranken und Zäune), elektronischen Überwachung (Übersteig- und Durchbruchdetektion mit Punkt- und Liniensensoren), Vernetzung dieser Komponenten, zentraler EDV-gestützter Verwaltung und einer browserbasierten Bedien- und Visualisierungssoftware zusammen. Die aufeinander abgestimmten Bausteine bilden das Gesamtsystem Perimeter-Management.
Das modulare System basiert auf einem industriellen Feldbus, der speziell an die Anforderungen der Freigeländesicherung und -überwachung abgestimmt ist. Dieser ersetzt die bisher erforderlichen Steuerleitungen durch ein Buskabel, das entlang des Perimeters verlegt wird. So lassen sich strukturierte Netze mit beliebiger Ausdehnung aufbauen, heißt es.
Ein Feldbus, mehrere Teilnehmer
An das Buskabel werden parallel Busteilnehmer angeschlossen. Dies können zum Beispiel Punktsensoren zur Detektion von Übersteig- und Durchbruchversuchen an Zaun- und Toranlagen sein. Die 3D-Beschleunigungs- und Neigungssensoren erfassen ständig Körperschall und dynamische Neigung sowie absolute Winkeländerungen. Die erfassten Messwerte werden digitalisiert und gefiltert an einen Industrie-PC weitergeleitet. Dort können mit der Software Perinet-Manager Buskomponenten eingerichtet und verwaltet werden sowie permanente Alarmberechnungen der Punktsensoren durchgeführt werden..
An das offene Bussystem können laut Herstellerangaben auch mechanische Einrichtungen, wie Schiebetore, Schranken, Drehkreuze oder andere Detektionssysteme angeschlossen werden. Der Vorteil für den Anwender liege darin, dass sämtliche Status- und Alarminformationen zentral zusammengeführt werden und zudem Tore, Schranken oder Drehkreuze angesteuert werden, teilt der Anbieter mit._nu

Kontakt

40220491

info

Berlemann Torbau GmbH
Neuenkirchen
Tel. +49 5973 9481-0
Security Essen: Halle 4.0, Stand A13
Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de