Startseite » Z_Newsletter »

Companion Standard ist verfügbar

Sercos OPC UA
Companion Standard ist verfügbar

Sercos_OPC_UA.jpg
Einordnung von OPC UA in die Sercos Systemarchitektur Bild: Sercos International
Anzeige

Die OPC Foundation und Sercos International haben die Verfügbarkeit des Sercos-OPC-UA-Companion-Standards bekanntgegeben. Diese Spezifikation beschreibt die Abbildung des Sercos-Gerätemodells und der Sercos-Geräteprofile auf OPC-UA, sodass die von Sercos-Geräten zur Verfügung gestellten Funktionen und Parameter in einer herstellerübergreifenden Art und Weise über OPC-UA zugänglich gemacht werden. Diese Initiative zielt darauf ab, den Datenaustausch zwischen Maschinenperipherie und übergeordneten IT-Systemen zu vereinfachen, sowie die Anforderungen von Industrie 4.0 hinsichtlich einer semantischen Interoperabilität zu unterstützen. Die OPC Foundation und Sercos International haben ihre Kooperation im Jahr 2011 begonnen mit der gemeinsamen Zielsetzung, die Maschinenintegration und die Kommunikation zwischen Maschinenperipherie und übergeordneten IT-Systemen zu verbessern.

„Sercos bietet ein umfassendes Gerätemodell und verschiedene, standardisierte Geräteprofile, welche sinnvollerweise in einen OPC-UA Namensraum abgebildet werden. Der Sercos-OPC-UA-Companion-Standard ermöglicht eine Interoperabilität zwischen Maschinen, aber auch die Maschinenintegration mit Cloud-basierten Anwendungen auf einfachste Weise. Sercos Anbieter werden nun von den vielfältigen serviceorientierten Funktionalitäten der OPC-UA-Architektur profitieren können und so einfach die Vision vom Datenfluss aus der Embedded Welt bis in die Cloud nutzen können. Das OPC-Ecosystem wird nun seine Produkte problemlos mit der Unterstützung der vielfältigen Netzwerktechnologie von Sercos erweitern können. Beide Organisationen arbeiten zusammen, um Zulieferern zu helfen, zertifizierte Produkte mit der Unterstützung dieses neuen Companion Standards auf den Markt zu bringen“, sagt Burke, OPC Foundation Präsident und Geschäftsführer.

„In heutigen Automatisierungssystemen müssen Geräte verschiedener Hersteller integriert und gewartet werden. Daraus entstehen nicht unerhebliche Aufwände im gesamten Produktlebenszyklus. Gleichzeitig werden in der Produktionsplanung und Produktionssteuerung prozess- und maschinenbezogene Informationen benötigt, um eine effiziente Nutzung der zur Verfügung stehenden Produktionsmittel zu ermöglichen. Ein vielversprechender Lösungsansatz ist deswegen die Definition eines einheitlichen Mappings, das die von Sercos umfassend definierte Semantik mit dem OPC-UA Informationsmodell zusammenbringt. Die möglichen Anwendungsfälle reichen von der Geräteparametrierung über die Netzwerkkonfiguration bis hin zum Energiemanagement und der vorbeugenden Instandhaltung. Auch lassen sich neue Geschäftsmodelle einfach umsetzen, da auf einer einheitlichen und herstellerübergreifenden Semantik aufgesetzt werden kann”, sagt Peter Lutz, Geschäftsführer von Sercos International e.V.

Die spezifizierten Abbildungsregeln von Sercos auf OPC-UA können für verschiedene Implementierungsansätze genutzt werden. Zum einen kann die OPC-UA-Server-Funktionalität in einem Sercos-Master (z.B. CNC- oder SPS-Steuerung) realisiert werden. Es ist jedoch auch möglich, diese Funktionalität in einen Sercos-Slave zu verlagern und die OPC-UA-Zugriffe direkt mit den Feldgeräten parallel zur Sercos-Echtzeit-Kommunikation oder ganz ohne Sercos-Echtzeit-Kommunikation durchzuführen. Damit ist eine durchgängige Kommunikation mit OPC UA bis in die Feldebene möglich, ohne auf die schnelle Echtzeitkommunikation des Sercos-Automatisierungsbusses zu verzichten.

www.opcfoundation.org

www.sercos.de

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Die Abstimmung für die nominierten Produkte läuft. Hier können Sie sich die Produkte ansehen und abstimmen!

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de