Startseite » Motion Control »

Siemens ermöglicht komplexe Daten-Analysen des Antriebsstrangs

Anbindung von Frequenzumrichter an Edge-Gerät
Siemens ermöglicht komplexe Daten-Analysen des Antriebsstrangs

Frequenzumrichter-Antriebsstrang-Siemens.jpg
Dank Siemens Industria Edge können im Bereich Intralogistik bei einem Regalbediengerät Aussagen über die aktuelle Gurtspannung des Antriebsstrangs getroffen werden Bild: Siemens
Anzeige

Mit der Anbindung der Sinamics-Frequenzumrichter an die Industrial-Edge-Plattform trägt die Siemens AG, Nürnberg, dazu bei, Antriebstechnik noch intelligenter zu machen und ebnet den Weg für neue Geschäftsmodelle. Als Basis dient dabei die Digitalisierungslösung Siemens Industrial Edge, die Automatisierung um maschinennahe Datenverarbeitung erweitert, indem sie die Intelligenz des Edgecomputings und eine damit hochentwickelte Analysetechnik auf sichere Weise in den Fertigungsbereich trägt. Sie bietet Anwendern die Möglichkeit, unterschiedliche beschreibende, diagnostische, vorausschauende und vorschreibende Analyseanwendungen auszuführen. Dabei wird die Cloud-Konnektivität in Verbindung mit Edge-Apps von Siemens, von Drittanbietern oder von den Anwendern selbst in einem integrierten Hardware- und Softwareökosystem für Automatisierungskomponenten genutzt.

Bindet man die Sinamic-Frequenzumrichter an ein Edge-Gerät, wie die Siemens Industrial Edge-Plattform an, ermöglicht dies Anwendern von Maschinen und Applikationen komplexe Analysen von Daten, die ohnehin im Antrieb gesammelten werden. Machine-Learning-Algorithmen identifizieren Muster und erkennen Anomalien und deren Ursachen und geben so rechtzeitig Hinweise auf eventuell anstehende Wartung. Das minimiert Stillstandzeiten und reduziert den Verbrauch von Ressourcen. So können beispielsweise im Bereich Intralogistik bei einem Regalbediengerät Aussagen über die aktuelle Gurtspannung getroffen werden. Die Gurte, die von Motor und Frequenzumrichter angetrieben werden, benötigen eine spezifische Spannung. Zeigen sich in der Visualisierung der Datenanalysen Unregelmäßigkeiten, kann zeitnah beispielsweise eine Wartung des Gurtes angestoßen werden. (eve)

www.siemens.de/digitale-antriebe


Kontakt:

Siemens AG
90327 Nürnberg
Tel.: +49 911–8950
E-Mail: contact@siemens.com
Website: www.siemens.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de