Startseite » Motion Control »

OPC Foundation, ODVA und Sercos kooperieren bei OPC UA Motion

Bewährte Technologien in der FLC-Initiative
OPC Foundation, ODVA und Sercos kooperieren bei OPC UA Motion

Peter_Lutz-OPC-Foundation OPC UA Motion ODVA Sercos
Peter Lutz, Director Field Level Communications, OPC Foundation
Bild: OPC Foundation
Anzeige

(ge) Die OPC Foundation, ODVA und Sercos International kündigen eine Kooperation an, um die nächste Generation einer Motion-Control-Technologie zu entwickeln. Diese neue Technologie wird zunächst als OPC-UA-Motion-Spezifikation publiziert, steht aber anschließend auch für Aktualisierungen der Sercos- und der CIP-Motion-Technologien zur Verfügung. Diese Entwicklung unterstützt eine flexible Architektur zur Verteilung von Motion-Control-Funktionen zwischen Steuerungen und Peripheriegeräten auf Basis eines einheitlichen Informationsmodells für Geräte zur Bewegungssteuerung und -regelung, wie SPSen, CNCs, Motion-Control-Steuerungen, Frequenzumrichter, Servoantriebe, Motion-Encoder sowie Motorstarter und Spannungsversorgungen.

Working Group gegründet

Am 18. Mai 2020 wurde die OPC UA Motion Working Group (WG) ins Leben gerufen. Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist, das Motion-Profil für FLC zu spezifizieren, um einen Hersteller-übergreifenden Einsatz in Motion-Anwendungen zu ermöglichen. Viele bekannte Hersteller von industrieller Automatisierungstechnik im Bereich Motion-Control sind in dieser Arbeitsgruppe vertreten, um einen einheitlichen, weltweit gültigen und koordinierten Standard für die Motion-Automatisierung in der diskreten Fertigung und der Prozessautomatisierung sicher zu stellen. Die neue Motion-Spezifikation verwendet PubSub mit und ohne TSN und kann optional mit OPC UA Safety kombiniert werden, um alle relevanten Anwendungsfälle für zentrale und dezentrale Motion-Lösungskonzepte zu unterstützen.

Kombinierbar mit OPC UA Safety

„OPC UA Motion ist eine wichtige Erweiterung für das OPC-UA-Framework, um – in Kombination mit OPC UA Safety, einer deterministischen Kommunikation und Ethernet-APL/SPE – semantische Interoperabilität für Anwendungsfälle in der Fabrik- und Prozessautomatisierung sicherzustellen. Abgedeckt wird damit nicht nur die Controller-zu-Controller- und Controller-zu-Device-Kommunikation, sondern auch die volle Skalierbarkeit vom Sensor beziehungsweise Aktor über alle Ebenen hinweg bis zu MES/ERP und in die Cloud“, führt Peter Lutz, der Direktor der FLC Initiative in der OPC Foundation, aus.

Um für Endanwender eine Best-in-Class-Lösung zu schaffen, hat die FLC-Initiative entschieden, auf Motion-Lösungen von bewährten Technologien etablierter Organisationen aufzusetzen. Es wurde entschieden, die CIP-Motion- und Sercos-Spezifikationen als Ausgangsbasis für OPC UA Motion zu verwenden. Im Gegenzug haben ODVA und Sercos International zugesagt, auf ihrer bestehenden Zusammenarbeit mit der OPC Foundation aufzubauen und den Anwendern ihrer Technologien, Ethernet/IP und Sercos, ein erweitertes Lösungspaket mit verbesserter Motion-Technologie anzubieten. Für OPC UA Motion werden CIP Motion und Sercos-Spezifikationen verwendet und gegebenenfalls angepasst oder erweitert mit:

  • Adaptierungen für die OPC UA & FLC Systemarchitektur
  • Innovationen zur Unterstützung von Industrie 4.0 und Digitialisierungs-Anwendungsfällen
  • modernen Konzepten zur Datenmodellierung und Echtzeitfähigkeit

Die FLC-Initiative garantiert mit der „Architecture & Infrastructure“ (A&I) WG und der Safety WG, dass sich als Ergebnis der Standardisierungsarbeiten eine harmonisierte Lösung für Motion-Automatisierungs-Anwendungen einschließlich funktionaler Sicherheit ergibt. Zusätzlich ist eine Kooperation mit der bereits existierenden gemeinsamen VDMA/OPC-Foundation-Arbeitsgruppe für elektrische Antriebssysteme geplant.


Kontakt:

OPC Foundation
16101 N. 82nd Street
Suite 3B
Scottsdale, AZ 85260-1868 USA
Tel.: +01 480 483-6644
Peter Lutz
Director Field Level Communications, OPC Foundation
E-Mail: peter.lutz@opcfoundation.org
Tel.: +49 7162 9445299

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award
Sie wollen sich für die Teilnahme am Automation Award bewerben…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de