Startseite » Motion Control »

Multi-Achs-System von Promicon erhält neues Motion-Control-Modul

Kurze Taktzeiten beherrschen
Multi-Achs-System von Promicon erhält neues Motion-Control-Modul

Motion-Control-Modul-Promicon
Motion-Control-Modul von Promicon mit Reglern und Motoren Bild: Promicon

(jg) Das Multi-Achs-System VariMotion der Promicon Elektronik GmbH, Pliezhausen, wird um eine neue Economy-Variante des Motion-Control-Moduls erweitert. Das neue Modul kann bis zu 20 Servoregler ansteuern, die über das High-Speed-Netzwerk vNet mit diesem verbunden sind. Die Zykluszeit von vNet beträgt 250 msec, wodurch sehr kurze Reaktionszeiten gewährleistet sind. Die Achsen können beliebig zu Gruppen mit verschiedenen Aufgaben zusammengestellt werden, wobei die Gruppen unabhängig voneinander arbeiten und über den internen Multi-Port-Speicher kommunizieren können. Da die Aufgaben dezentral und unabhängig von einer übergeordneten Steuerung abgewickelt werden, ergibt sich ein erheblicher Zeitvorteil: Die Übertragungszeiten werden auf dem Netzwerk eliminiert und die Bearbeitungszeiten in der übergeordneten Steuerung reduziert. Dies ist von besonderer Bedeutung, wenn auf Ereignisse im Antrieb sehr schnell reagiert werden muss, z.B. beim Erkennen eines mechanischen Hindernisses.

Auch der Motion-Controller selbst ist auf sehr kurze Reaktionszeiten ausgelegt und ist somit das ideale Instrument um schnelle Prozesse mit kurzen Taktzeiten optimal zu beherrschen.

Weiterhin kann der Motion-Controller mit Zusatz-Modulen um digitale und analoge Ein- und Ausgänge erweitert werden. Hierdurch können externe Signale in den Bewegungsablauf eingebunden werden. Beispielsweise kann eine Kraft über einen analogen Eingang in Relation zur Bewegung gesetzt werden, um die Qualität bei einem Fügeprozess zu überwachen.

Die Profinet-Schnittstelle ist als Device ausgeführt und die Anzahl der Ein- und Ausgänge kann jeweils zwischen 64 bis 512 Byte eingestellt werden. Hierüber können beliebige Daten als Bit, Byte, Word, Long oder Real übertragen werden. Weiterhin ist das TCP/IP-Protokoll implementiert, das unabhängig vom Profinet-Protokoll arbeitet. Hierdurch können auch PCs und andere Komponenten direkt auf Variablen und Prozessinformationen zugreifen. Auch die Bedienung und Programmierung des Motion-Controllers ist hierüber möglich.

Kontakt:

Promicon Elektronik GmbH + Co. KG
Im Michelreis 6
D-72124 Pliezhausen
Fon: 07127–93730

Fax: 07127–32266

www.promicon.de

Video

So war das mit den Messen vor dem Auftauchen des Coronavirus: Blicken Sie mit uns zurück auf die SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild elektro AUTOMATION 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award
Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de