Vollautomatisches 3D-Messsystem mit Weißlicht-Scantechnik

Produktivitätssteigerung durch schnelle Datenerfassung

Vollautomatisches 3D-Messsystem Blaze 600 A von Hexagon reduziert den Zeitaufwand von Werkstücken aus der Fertigung zur Prüfung

Anzeige
Zur Steigerung der Effizienz wichtiger Geschäftsprozesse wie beispielsweise der Teilefreigabe für die Produktion bedarf es einer ausgeklügelten Qualitätssicherung bestehend aus Mess-, Steuerungs- und Korrekturvorgängen. Vollautomatische optische 3D-Messsysteme für Roboter-Fertigungsanlagen mit Blaulicht-LED-Beleuchtung sorgen für schnelle Klarheit ohne große Unterbrechung der Prozesskette.

Das vollautomatische optische 3D-Messsystem Blaze 600 A von Hexagon Manufacturing Intelligence ist für die fertigungsbegleitende Messung optimiert. Da es kompatibel mit allen gängigen Industrierobotern, Drehtischen und anderen Handhabungstechnologien ist, kann der Anwender so den Zeitaufwand für den Transport von Werkstücken aus der Fertigung zur Prüfung reduzieren. Das System ist bedienerfreundlich, scannt vollautomatisch und benötigt maximal nur einen Bediener. Die schnelle Datenerfassung macht es nahezu unempfindlich gegenüber Schwingungen sowie Änderungen des Umgebungslichts und sorgt auch unter veränderlichen Fertigungsbedingungen für genaue Messungen. Um Ausfallzeiten zu vermeiden und Wartungskosten zu senken, sind die Kameras, der Projektor und die Elektronik für raue Industrieeinsätze robust konstruiert. Zudem sind alle optischen Komponenten durch ein festes, temperaturstabiles Gehäuse geschützt. Das System ist in den zwei Projektionskonfigurationen Dynamic Slide oder Digital Light Processing erhältlich und unterstützt mehrere Messfeldgrößeneinstellungen bei unverminderter Genauigkeit für größere Sichtfelder. Darüber hinaus sind verschiedene Datenerfassungsmodi wählbar, die bei jeder Prüfaufgabe für bestmögliche Ergebnisse sorgen.

Großes Messfeld für große Teile

Das vollautomatische optische 3D-Messsystem arbeitet auf Basis der vom gleichen Hersteller entwickelten Weißlicht-Scantechnik. Seine 12-Megapixel CMOS Kameras sind bei einem Messpunktabstand von 0,06 mm, laut Herstellerangaben, schneller als die üblichen und decken eine Messfeldgröße zwischen 240 x 190 mm bis hin zu 710 x 530 mm ab. Das große Messfeld erfasst hochdichte Punktwolkendaten auf effiziente Weise, während die ausgefeilte Projektionstechnologie das Scannen nahezu aller Materialien und aller Oberflächentypen ohne vorherige Oberflächenbehandlung sicherstellt. Beispiele hierfür sind glänzende, lackierte und reflektierende Oberflächen, schwarze Teile sowie Verbundmaterialien. Dank der hochauflösenden digitalen Bildgebungstechnik mit Blaulicht-LED-Beleuchtung liefert das vollautomatische optische 3D-Messsystem schnell genaue Freiformflächen- sowie Elementedaten an die Software Coreview Pro, die das Unternehmen zur Anzeige, Analyse und Protokollierung von Messergebnissen entwickelt hat. Die verschiedenen Darstellungs- und Analysefunktionen der Software unterstützen den Nutzer bei der Ermittlung der Ursache und Wirkung von Problemen und helfen ihm, die erforderlichen Korrekturmaßnahmen zu treffen. Die Software versetzt Fertigungsbetriebe in die Lage, die von den Weißlicht-Scannern erfassten umfangreichen Dimensionsmessdaten optimal zu nutzen, um die Produktqualität von der Entwicklung über die Konstruktion bis hin zur Produktion zu verbessern. Mit der Software können Messergebnisse in Echtzeit an Entscheider und Ingenieure an in jedem beliebigen Ort übermittelt werden.

Das 3D-Messystem verfügt über die CE, TÜV, FCC, VDI/VDE 2634 Teil 3 für optische 3D-Messsysteme, NIST sowie ISO 9001:2000 Zertifizierungen und Standards. eve

www.hexagonmi.de

Die technischen Daten des Weißlicht-Scansystems via Shortlink: http://hier.pro/BYhPF

Anzeige

Video aktuell

VX25 - Michael Schell, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement bei Rittal, stellt das neue Großschranksystem vor.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild elektro AUTOMATION 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de