Sensor zur hochgenauen Messung von Neigung, Beschleunigung und Vibration

Inertialsensor neu im Micro-Epsilon-Produktportfolio

Inertialsensor
Bild: Micro-Epsilon
Anzeige

Neu im Micro-Epsilon-Produktportfolio sind Neigungs- und Beschleunigungssensoren, die zur Überwachung von Maschinen und Anlagen eingesetzt werden. Diese Sensoren wurden für die hohen Anforderungen im industriellen Umfeld konzipiert und vereinen daher eine kompakte Bauweise mit Robustheit und Präzision. Der neue Inertialsensor des Herstellers wurde für raue Umgebungsbedingungen entwickelt, wie sie im industriellen Bereich vorherrschen. Vibrationen und Schwingungen lassen sich damit sowohl in Großanlagen als auch auf dem Prüfstand zuverlässig überwachen. Die kompakten Sensoren liefern trotz kleiner Bauweise hochpräzise Messergebnisse. Sie sind außerdem extrem temperaturstabil und zeigen sich in industrieller Umgebung äußerst robust. Mit den Inertialsensoren des Herstellers werden Neigung, Beschleunigung und Vibration bestimmt. Neigungssensoren überwachen sicher und präzise die Neigungswinkel von Maschinen und Maschinenkomponenten. Sie bieten eine Winkel-Rückkopplung für die Bewegungssteuerung oder zur Erkennung kritischer Kippstellungsgrenzen. Im Einsatz sind sie beispielsweise bei Kränen, um so rechtzeitig vor deren Umsturz oder einem bevorstehenden Unfall zu warnen. Auch die Ausrichtung von Solarpaneelen zum Lauf der Sonne wird mit dem Inertialsensor gemessen. Dank der innovativen Sensoren werden die Paneele stets mit dem Lauf der Sonne ausgerichtet, um dadurch die höchste Energieausbeute zu generieren. Sensoren zur Beschleunigungs- und Vibrationsmessung werden eingesetzt, wenn technische Systeme Belastungen ausgesetzt sind, die durch ihre eigene Bewegung oder durch äußere Stöße verursacht werden. Die Sensoren überwachen sicher und präzise die Beschleunigungswerte von sensiblen Anlagenteilen und eignen sich für Überwachungsaufgaben oder zur vorausschauenden Systemwartung. In Landmaschinen integriert, überwachen sie unter anderem das Mähwerk, um Kollisionen zu erkennen und somit Schäden zu verringern oder gänzlich zu verhindern. In Windkraftanlagen werden Turmschwingungen bestimmt und in Folge Rotorblätter bei zu hoher Schwingung aus dem Wind gedreht. jke

www.micro-epsilon.de

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de