Versorgung mittels Longlife-Batterie

Funksensoren und -schaltgeräte von Steute

Funksensoren und -schaltgeräte
Bild: Steute
Anzeige

Die Funksensoren und -schaltgeräte des Geschäftsbereichs Extreme von Steute eignen sich auch für die Wasser- und Abwassertechnik. Die verwendeten Komponenten müssen korrosionsbeständig chemikalienresistent sein, häufig auch die Bestimmungen des Explosionsschutzes berücksichtigen. So können robuste Funkschalter und -sensoren in Kläranlagen Positionen an rotierenden Rechenwerken erfassen oder die Stellung von Ventilen und Klappen detektieren. Wenn solche Anwendungen in schwer zugänglichen Schächten realisiert werden, empfiehlt sich der Einsatz von Induktiv-Funksensoren der Baureihe RF IS. Sie sind per Kabel mit einem Funk-Universalsender verbunden, der die Sensorsignale an die Empfangseinheit versendet und zu diesem Zweck über Tage installiert werden kann. Sowohl die Funksensoren in Zylinderbauform, die in drei Baugrößen zur Verfügung stehen (M12, M18 und M30) als auch das Funkmodul sind extrem robust. Die Entfernung zwischen Sendemodul und Empfänger kann bis zu 30 m in Gebäuden und bis zu 300 m im Freifeld betragen. Die Energieversorgung des Sendemoduls übernimmt eine Longlife-Batterie. ge

www.steute.de

Anzeige

Festo: Digitalisierung

Smartenance
Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Video aktuell

Rahman Jamal, Business & Technology Fellow bei National Instruments, zur Bedeutung des Testens von smarten Maschinen

Aktuelle Ausgabe

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts


Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2018
Die Besucher der SPS IPC Drives haben gewählt. And the winners are…

Videos


Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper


Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de