Startseite » MESSTECHNIK & SENSORIK » Bildverarbeitung »

Weitere Quotientenpyrometer von Optris

Exakte Messfeldmarkierung mittels grünem Visierlaser
Weitere Quotientenpyrometer von Optris

Optris-Quotientenpyrometer-gruener-Visierlaser.jpg
Neue Quotientenpyrometer von Optris ermöglichen eine zuverlässige Temperaturmessung in der Metallurgie ab 250 °C Bild: Optris
Anzeige

Für Einsätze unter widrigen Bedingungen hat die Berliner Optris GmbH die neuen Quotientenpyrometer Optris CTratio 1M und 2M entwickelt. Ihr Konzept basiert auf dem bisherigen, in vielen Installationen bewährten CTratio mit Glasfaseroptik sowie einer separaten Auswerteelektronik. Die neuen Modelle ermöglichen nun mit einer spektralen Empfindlichkeit von 1,45-1,75 µm (2M) bereits Messungen ab 250 °C. Und auch nach oben konnten die Modelle durch neue Kalibrierverfahren erweitert werden – maximal können nun 3000 °C gemessen werden. Darüber hinaus beträgt der Messfehler lediglich 0,5 % und aufgrund der kurzen Einstellzeit von 1 ms können sehr schnelle Prozesse überwacht werden.

Optimierter Laser für exakte Messfeldmarkierung

Des Weiteren wir in diesen neuen Modellen nun ein grüner Visierlaser mit einer Wellenlänge von 520 nm eingesetzt. Gegenüber den bisher üblichen roten Visierlasern ist diese Wellenlänge für das menschliche Auge bis zu achtmal besser sichtbar. Und auf einer rot glühenden Metalloberfläche oder Schmelze ist ein grüner Laser überhaupt wesentlich besser zu erkennen.

Dank eines Glasfaserkabels sowie einer separaten Elektronikbox kann man die Quotientenpyrometer zudem auch bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 315 °C noch ohne Kühlung betreiben. Zur Temperaturanalyse liefert Optris standardmäßig die Software Ratio Connect mit aus, welche Temperaturmessdaten zuverlässig erfassen und auswerten kann. Über die ebenfalls standardmäßige USB-Schnittstelle und die kostenlose Android-App IRmobile kann der Anwender das Gerät aber auch einfach vor Ort parametrieren.

Somit ermöglichen die Quotientenpyrometer beispielsweise auch in der Metallurgie eine zuverlässige Temperaturmessung an Schmelzen oder metallischen Oberflächen – obwohl in diesem Bereich ein hohes Aufkommen von Staub, Dämpfen und ähnlichen Störelementen, welche die berührungslose Temperaturmessung negativ beeinträchtigen, oft nicht vermieden werden kann. ik

Kontakt:
Optris GmbH
Ferdinand-Buisson-Str. 14
13127 Berlin
Tel: +49 (0)30 500 197 0
Fax: +49 (0)30 500 197 10
E-Mail: info@optris.de
www.optris.de

Anzeige
Festo: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Schlagzeilen
Video aktuell

Oliver Vogel, Team Leader Commercial Engineering bei Rockwell Automation GmbH erläutert das Besondere an Engineeringtools und welchen Vorteil Maschinenbauer davon haben

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Automation Award

Automation Award 2019
Die Besucher der SPS wählen während der Messe Ihre Favoriten! Nominierte Produkte…

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de